Schweizer Germania stellt erste Winterstrecken 2016/2017 vor

Werbung
Foto: Germania Schweiz

Die Schweizer Fluggesellschaft Germania gibt die ersten Strecken des Winterflugplans 2016/2017 bekannt. Das Programm beinhaltet sechs neue Destinationen und setzt vorwiegend auf attraktive Ferienziele, die auch im Winter Wärme und Sonne versprechen.

Mit Fuerteventura, Gran Canaria und La Palma hat die Airline neu gleich drei Kanarische Inseln im Programm. Fuerteventura und Santa Cruz de La Palma auf La Palma, der Geheimtipp unter den Kanarischen Inseln, bedient Germania jeweils einmal wöchentlich. Zweimal wöchentlich wird Gran Canaria angeflogen.

Werbung

Ein weiteres Highlight sind die zwei wöchentlichen Flüge nach Funchal auf Madeira: Bekannt durch ihre einzigartige Blumenpracht, ist die portugiesische Insel die ideale Destination für Wanderer, Taucher und Naturliebhaber. Zudem setzt Germania auf drei bewährte Destinationen: Dreimal pro Woche bedient die Schweizer Fluggesellschaft Palma de Mallorca und zweimal die libanesische Hauptstadt Beirut. Die zwei bisherigen wöchentlichen Flüge nach Larnaka werden bis Anfang Dezember angeboten, da Zypern bis im späten Herbst ein konstant mildes mediterranes Klima bietet. Agadir (Marokko) und Hurghada (Ägypten) komplettieren den Winterflugplan 2016/2017 mit je einem Flug pro Woche. Beide Destinationen sind sonnensicher und ideal für Wassersportarten wie Tauchen und Kitesurfen.

Für den Veranstalter Air Prishtina fliegt die Airline ab Zürich und Genf auch im kommenden Winter in die kosovarische Hauptstadt Pristina sowie von Zürich nach Skopje in Mazedonien.

Quelle: PM Germania Schweiz

Schlagwörter: ,