Ryanair-Flugbegleiter beenden Streik in Portugal

Werbung
Foto: airportzentrale.de

Über die Ostertage fand der erste Streik der Kabinenbesatzungen bei Ryanair überhaupt statt.

Die portugiesische EurECCA-Gewerkschaft SNPVAC hatte an insgesamt drei Tagen ihre Mitglieder zum Streik aufgerufen, um generell als Gewerkschaft anerkannt zu werden. Die Beteiligung am Streik war über Erwarten groß, obwohl die Kolleginnen und Kollegen zum großen Teil in befristeten Arbeitsverhältnissen beschäftigt sind. Der UFO-Vorstand für internationale Beziehungen und EurECCA-Generalsekretär Christoph Drescher war vor Ort, um die Kolleginnen und Kollegen solidarisch zu unterstützen.

Werbung

„Wir hoffen, dass sich nun auch noch mehr Kolleginnen und Kollegen in Deutschland gewerkschaftlich engagieren werden, um mit Unterstützung der UFO und der IGL für ihre grundlegenden Rechte einzutreten“, so Christoph Drescher.

Nach dem erfolgreichen Streik an den vier portugiesischen Ryanair-Stützpunkten in Lissabon, Porto, Faro und Ponta Delgada fordert SNPVAC-Präsidentin Luciana Passo das Management von Ryanair auf, die europäischen Grundprinzipien einzuhalten. Jeder Arbeitnehmer in Europa hätte das Recht auf gewerkschaftliche Vertretung und auf Tarifverträge, die von der Gewerkschaft ihrer Wahl ausgehandelt werden.

Luciana Passo sagt: „Wir sind überwältigt vom Mut unserer Kolleginnen und Kollegen bei Ryanair, für ihre Rechte einzutreten. Dies zeigt deutlich, dass sie eine angemessene Vertretung durch ihre Gewerkschaft brauchen. Dies beinhaltet neben vielen anderen Regelungen, Verträge über Flugdienstzeiten, Verdienstmöglichkeiten und allgemeine Arbeitsbedingungen. Darüber hinaus erwarten wir, dass das Management das nationale Arbeitsrecht vollständig einhält. Wir warten auf faire Verhandlungen mit dem Management, um zu einem grundlegenden Verständnis für eine respektvolle Sozialpartnerschaft zu kommen.“

Christoph Drescher, Generalsekretär von EurECCA, der European Cabin Crew Association, fügt hinzu:
„Ich bin sehr stolz darauf, die volle Unterstützung aller Mitgliedsverbände von EurECCA für diese Aktion zu haben. Ryanair-Kabinenbesatzungen in ganz Europa verdienen die gleichen Grundrechte. Das europäische Sozialmodell ist die Grundlage einer fairen und nachhaltigen Beziehung zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgebern; einschließlich kollektiver Vertretung durch Gewerkschaften. EurECCA wird die Koordinierungsarbeit zwischen den relevanten nationalen Gewerkschaften unterstützen, um für Ryanair Cabin Crew in ganz Europa gleiche Wettbewerbsbedingungen zu erreichen.“

Quelle: PM UFO

Schlagwörter: ,

Hinterlasse eine Antwort