Riesenposter am EuroAirport wirbt für die Zukunft

Werbung
Foto: EuroAirport

Heute am 11. September 2013 hat die Direktion des EuroAirport im Beisein von Dr. Martin Jann, Direktor der Internationalen Bauaustellung IBA Basel 2020, sowie Vincent Devauchelle, stellvertretender Direktor und Vivienne Gaskell, Leiterin Kommunikation EuroAirport, das neue Riesenposter am Kontrollturm enthüllt.

Mit dem 14 auf 7 Meter grossen Banner verdeutlicht der EuroAirport seine Rolle als strategisches Eingangstor zu den kulturellen Ereignissen der tri-nationalen Region und unterstützt die bevorstehende IBA Projektschau, die vom 19. Oktober bis 9. November 2013 im IBA Haus an der Voltastrasse 30 in Basel stattfindet.

Werbung

Der EuroAirport nimmt selbst mit dem Kontrollturm-Projekt „Ein Grossraum, ein Wahrzeichen“ an der IBA Basel teil. Erst vor kurzem wurden in diesem Zusammenhang die Vorschläge der amerikanischen Künsterlin Pae White für die Gestaltung des Towers des EuroAirport und der Flughafenstrasse prämiert.

Das neue Riesenposter, das heute Morgen von Alpinisten am Flughafenkontrollturm aufgehängt wurde, zeigt den neuen grafischen Auftritt der IBA. Jedes Symbol steht für ein thematisches Handlungsfeld der IBA: Die roten Häuser symbolisieren die Stadträume, die grünen Bäume die Landschaftsräume und die blauen Dreiecke das Zusammenleben. Damit setzt die IBA Basel den Fokus auf drei elementare Agglomerationsthemen und konkretisiert die strategischen grenzüberschreitenden Planungen des Trinationalen Eurodistricts Basel.

Dr. Martin Jann, Direktor der IBA Basel 2020, kommentierte:
„Der EuroAirport ist ein einmaliger Standort. Wir freuen uns, dass wir mit dem Riesenposter am Tower auf die IBA Projektschau 2013 aufmerksam machen können. Es gibt keinen besseren Ort der Ankündigung als den Flughafenkontrollturm, der die grenzüberschreitende Zusammenarbeit und das Zusammenleben der Region stark symbolisiert.“

Das neue Riesenposter „IBA Basel 2020 – Gemeinsam über Grenzen wachsen“ folgt auf eine Reihe verschiedener Motive am Flughafenkontrollturm:

– die Ariane-Rakete, die auf die Präsidentschaft des Ariane-Städtebunds des Gemeindeverbands m2A in Frankreich verwies (April 2013)
– „Freiburg Green City“, das die geographische Nähe des EuroAirport zu Freiburg im Breisgau und die Verbundenheit mit dem Schwarzwald verdeutlicht (Juni 2010)
– die Kornfelder in der Provence, ein leuchtendes Gemälde von Van Gogh, das auf die Ausstellung „Vincent van Gogh – Zwischen Erde und Himmel: die Landschaften“, im Kunstmuseum Basel aufmerksam machte (April 2009)
– die Lokomotive aus der Sammlung der „Cité du Rail“ von Mulhouse (März 2005)
– den Fernet-Branca-Adler („Musée d’Art Contemporain“, Saint-Louis,Oktober 2004)
– die Tutanchamun-Maske (Ausstellung im Antikenmuseum von Basel, Mai 2004)

Das neue Poster ist ein weiterer Baustein einer innovativen Kommunikation, die die zentrale Lage des EuroAirport am Schnittpunkt der drei Länder hervorhebt.

Quelle: PM EuroAirport

Schlagwörter: