Qatar Airways vom US-Laptop-Verbot befreit

Werbung

Qatar Airways Flotte Foto: Qatar Airways

Qatar Airways wurde vom Laptop-Verbot bei Flügen in die USA befreit. In einer Medienmitteilung schreibt die Airline: Qatar Airways freut sich, zu bestätigen, dass es vom US Department of Homeland Security genehmigt wurde, allen Passagieren das Mitführen von persönlichen elektronischen Geräten an Bord von Flügen in die USA zu erlauben, die über das Drehkreuz, dem Hamad International Airport nach Doha, Katar, reisen.

Die Fluggesellschaft erhielt die Freistellung am 06. Juli, nachdem die US-Beamten die Sicherheitsmaßnahmen in vollem Umfang an Katars hochmodernem Hamad International Airport (HIA) überprüft hatten. Vor Kurzem wurde der Hamad International Airport von Skytrax mit fünf Sternen prämiert und ist somit der erste Flughafen im Nahen Osten, dem diese Auszeichnung verliehen wurde.

Werbung

Mit der Aufhebung der Beschränkungen für Elektronikgeräte können Passagiere, die vom Hamad International Airport (HIA) zu allen U.S.-Destinationen mit Qatar Airways reisen, ihre persönlichen elektronischen Geräte an Bord mitführen und sie ununterbrochen für Geschäfts- und Freizeitzwecke während des Fluges nutzen.

Qatar Airways Group Chief Executive Akbar Al Baker sagte: „Wir freuen uns, bekanntgeben zu können, dass das Elektronikverbot für alle Qatar Airways-Flüge in die USA aufgehoben wurde. Die Wahrung der Sicherheit ist immer unsere oberste Priorität. Sie kommt in all unseren Unternehmenswerten zum Ausdruck und darf niemals gefährdet werden. Die Sicherheitsmaßnahmen in Doha ermöglichen es uns, unseren renommierten Weltklasse-Service für all unsere Passagiere, die in die USA reisen, weiterzuführen. Wir freuen uns darauf, unseren Passagieren demnächst eine noch größere Auswahl an US-Destinationen bieten zu können. Mit San Francisco als zusätzlichem Ziel in unserem expandierenden Netzwerk, reisen Passagiere an Bord der modernsten Flugzeuge, einschließlich des Airbus A350 und unserer neuen Qsuite Business Class, die in der B777 nachgerüstet wird.“

Qatar Airways hat vor Kurzem ihr Vorhaben angekündigt, eine Erstinvestition von bis zu 4,75 Prozent in ihren oneworld-Partner American Airlines zu tätigen, die aus ihrer Sicht auf soliden Grundlagen basiert. Qatar Airways würde dabei eine passive Position innerhalb des Unternehmens einnehmen. Qatar Airways sieht American Airlines schon lange als einen verlässlichen oneworld Alliance-Partner und freut sich darauf, diese Beziehung fortzusetzen.

Qatar Airways hat sich in den vergangenen 20 Jahren einen guten Ruf für ihre verstärkte Zusammenarbeit mit der Industrie und den US-Regulierungsbehörden erarbeitet und ist immer wieder an der Spitze der Umsetzung von neuen Maßnahmen zur Verbesserung der Sicherheit ihrer Passagiere. Qatar Airways war die erste Fluggesellschaft, die bei der ersten Implementierung des Programms im Jahr 2003 eine hundertprozentige Einhaltung des IATA Operational Safety Audit (IOSA) erreicht hat und seither ihren hundertprozentigen Compliance-Rekord aufrechterhält.

Qatar Airways fliegt seit 10 Jahren in die USA.

Quelle: PM Qatar Airways

Schlagwörter: , ,

Hinterlasse eine Antwort