Prof. Klaus-Dieter Scheurle neuer Vorsitzender der DFS-Geschäftsführung

Werbung
Prof. Klaus-Dieter Scheurle Foto: Bildarchiv DFS

Der Aufsichtsrat der DFS Deutsche Flugsicherung GmbH hat in seiner heutigen Sitzung den Ministerialdirektor im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Michael Odenwald, zum neuen Aufsichtsratsvorsitzenden gewählt. Die Wahl war notwendig geworden, da der bisherige Vorsitzende, Staatssekretär a.D. Prof. Klaus-Dieter Scheurle, sein Amt niedergelegt hatte und aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden war.

Zugleich bestellte der Aufsichtsrat Prof. Scheurle zum neuen Vorsitzenden der Geschäftsführung der DFS mit Wirkung zum 1. Januar 2013. Er tritt damit die Nachfolge von Dieter Kaden an, der zum Ende des Jahres nach 20-jähriger Amtszeit altersbedingt in den Ruhestand geht.

Werbung

Der stellvertretende Vorsitzende des Aufsichtsrats, Michael Schäfer, dankte Prof. Scheurle für seine Leistungen als Aufsichtsratsvorsitzender. Die DFS sei mit der neuen Führung sehr gut aufgestellt, um sich in der neuen Ära von Regulierung und zunehmendem Wettbewerb erfolgreich positionieren und weiterentwickeln zu können.

Mit der Bestellung des neuen Vorsitzenden der Geschäftsführung ist die Neuaufstellung der DFS-Geschäftsführung abgeschlossen. Sie wird ab 1. Januar 2013 Prof. Scheurle, Robert Schickling als Geschäftsführer Betrieb und Dr. Michael Hann als Geschäftsführer Personal und Arbeitsdirektor umfassen. Hann hat seine neue Aufgabe bereits am 1. September 2012 übernommen.

Michael OdenwaldFoto: Bildarchiv DFS

Die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH ist ein bundeseigenes, privatrechtlich organisiertes Unternehmen mit 6.000 Mitarbeitern. Die DFS sorgt für einen sicheren und pünktlichen Flugverlauf. Die Mitarbeiter koordinieren täglich bis zu 10.000 Flugbewegungen im deutschen Luftraum, im Jahr rund drei Millionen. Deutschland ist damit das verkehrsreichste Land in Europa. Das Unternehmen betreibt Kontrollzentralen in Langen, Bremen, Karlsruhe und München. Zudem ist die DFS in der Eurocontrol-Zentrale in Maastricht vertreten und in den Kontrolltürmen der 16 internationalen Flughäfen. Die DFS erbringt weltweit Beratungs- und Trainingsleistungen und entwickelt und vertreibt Flugsicherungssysteme. Auch flugrelevante Daten, Luftfahrtpublikationen und Flugberatung gehören zum Angebot. Die DFS hat folgende Geschäftsbereiche: Center, Tower, Aeronautical Solutions und Aeronautical Information Management

Quelle: PM DFS

Schlagwörter: , , , , , , ,