OLT Express: Neues Low Cost Angebot ab Saarbrücken

Werbung
F100 OLT Express Foto: Bildarchiv OLT Express

Mit gleich vier neuen und attraktiven Strecken geht die Fluggesellschaft OLT Express Germany am 1. Oktober 2012 vom Flughafen Saarbrücken aus an den Start: München, Wien, Hamburg und der London-Southend Airport stehen auf der Expansionsliste der Airline für das Saarland. Sie wird am Airport einen Jet vom Typ Fokker 100 mit 100 Sitzplätzen fest stationieren. Für dieses Flugzeug und weitere aus der Flotte übernimmt auch der am Flughafen Saarbrücken ansässige große Technikbetrieb des Unternehmens die Wartung. Damit sichert OLT Express im Saarland nicht nur bestehende Arbeitsplätze, sondern schafft weitere neue.

Die neuen Verbindungen vertreibt die Qualitätsairline im Low Cost Segment über ihre Website. Die Ziele werden zum Teil mehrmals täglich bedient: So steht München an allen Tagen außer Samstag insgesamt elfmal pro Woche im Flugplan. Hamburg wird täglich angeflogen, Wien viermal pro Woche montags, mittwochs, freitags und sonntags. Der Londoner Southend Airport ist dreimal pro Woche dienstags, donnerstags und samstags im Angebot.

Werbung

Prof. Dr. Joachim Klein, Geschäftsführer von OLT Express Germany: „Mit unseren neuen Strecken werden wir das bestehende Angebot ab dem Flughafen Saarbrücken deutlich erweitern. Besonders die Wiederaufnahme der Verbindung nach München ist in den vergangenen Monaten vielfach gewünscht worden. Wir freuen uns, heute die Erfüllung dieses Wunsches ankündigen zu können. Wir sind uns sicher, dass wir uns hier mit dem attraktiven Streckenmix, der hohen Qualität unseres Produkts und unseren niedrigen Preisen etablieren und wirtschaftlich erfolgreich sein werden.“

Unter dem Namen OLT Express Germany werden zwei Qualitätsairlines zusammengefasst: Zum 1. September 2012 ist die Übernahme des Geschäftsbetriebs der Contact Air geplant. Dann gehören mehr als 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum Unternehmen – hauptsächlich an den drei Standorten Bremen, Stuttgart und Saarbrücken. Die Flotte von OLT Express Germany umfasst nach dem Zusammenschluss insgesamt 15 Flugzeuge, darunter zehn Jets vom Typ Fokker 100. Beide Airlines stehen für Zuverlässigkeit und hochwertige Dienstleistungen in der Luftfahrt.

Mit der Entwicklung eines eigenen umfangreichen Streckennetzes geht OLT Express nun im Geschäftssegment Low Cost an den Start und bietet den Kunden attraktive Flugverbindungen innerhalb von Deutschland und nach Europa zum günstigen Preis an. Flugtickets sind bereits ab 49 Euro inklusive aller Entgelte, Steuern und Gebühren buchbar.

Quelle: PM OLT Express Germany

Schlagwörter: , , ,