News: Düsseldorf, Frankfurt, Stuttgart, Sylt, Dortmund, Gütersloh, Ticketsteuer

Werbung
Neues aus der Branche, kurz notiert... Foto: Pressmaster-Fotolia / raven

Lufthansa – mehr DUS: Die Fluggesellschaft plant einen Ausbau der Langstreckenflüge ab Düsseldorf. Ziele sollen in Südasien und Fernost liegen (Shanghai, New-Delhi). Konkurrent airberlin gerät so unter Druck. LH plant offenbar nach jüngsten Berichten ab 2012 zwei weitere Langstrecken-Jets in DUS zu stationieren.
Ausbau in Frankfurt: Im Jahr 2011 soll der Frankturt-Ausbau Thema am Bundesverwaltungsgericht sein. Es geht um Fluglärm, Natur- und Artenschutz. Die Vorinstanz hatte den Ausbau genehmigt, aber ein Nachtflugverbot gefordert. Das Land Hessen ging in Revision. Der Flughafenausbau (Terminal, neue Startbahn) ist seit vielen Jahren Streitpunkt vor Gericht.
Stuttgart weltweit: Die Flughafen Stuttgart GmbH (FSG) ist dem Global Compact der Vereinten Nationen beigetreten. Damit ist Stuttgart als erster deutscher Verkehrsflughafen Mitglied der internationalen Gemeinschaft. Man verpflichtet sich mit dem Beitritt, in einem jährlichen Bericht an das Global Compact Büro der Vereinten Nationen aufzuzeigen, inwieweit Maßnahmen zur Verbesserung der Bereiche Umweltschutz, Menschenrechte, Arbeitsnormen und Korruptionsbekämpfung vorgenommen wurden.
Fliegen auf Sylt: Das Oberverwaltungsgericht Schleswig-Holstein hat eine Klage von Anwohnern gegen den Flughafen Westerland (Sylt) abgewiesen. Die Klage seit zu spät, die Kläger hätten ihr Recht „verwirkt“. Die Genehmigung des Flughafens, so das Gericht, sei bereits 1996 erfolgt. Der Flughafen war zunächst militärisch, dann auch zivil genutzt worden.
Dortmund – Sicherheitslandung: Aus London kam eine easyJet-Maschine, die in dieser Woche auf dem Flughafen Dortmund mit einem abgeschalteten Triebwerk eine Sicherheitslandung vornehmen musste. Feuerwehr und Berufsfeuerwehr waren mit rund 100 Helfern vor Ort. Es waren 147 Menschen an Bord des Airbus. Die Maschine landete ohne weitere Vorfälle.
Gütersloh – Flughafen nutzen: Die Flughafen Gütersloh GmbH will die zivile Nutzung des ermöglichen. Nach dem Abzug der britischen Armee soll weiter geflogen werden. In den großen und modern ausgestatteten Hangars könnten etwa technische Dienstleistungen und Wartungsarbeiten angeboten werden. 

Ärger über Ticketsteuer: Klare Worte sprach jetzt der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Fluggesellschaften (BDF), Ralf Teckentrup. Nichts treffe Fluggesellschaften so sehr wie die neue Ticketsteuer. Angesichts kleiner Gewinnspannen warnte der Verbandschef sogar vor dem Kauf von Luftfahrt-Aktien. Teckentrup (Condor-Chef) fürchtet nicht um das Wachstum an sich: 2011 sollen mehr als 200 Millionen Passagiere fliegen, 2020 gar 300 Millionen. – HEN

Werbung

Schlagwörter: , , , , , , ,