Neues Hotel am Flughafen Stuttgart wird im Sommer gebaut

Werbung
Grafik: Chris Mischke Architekturbüro / Hotel Moxy

Für die Hotelkette Moxy errichtet der Immobilienentwickler GBI AG ein Hotel mit 176 Zimmern in unmittelbarer Nähe des Flughafens Stuttgart und des Messegeländes, das aktuell erweitert wird. Die Schweizer SV Group betreibt das Hotel. Moxy gehört zum US-Hotelkonzern Marriott und richtet sich vor allem an die neue Generation von Reisenden und jung gebliebene Gäste, für die ein moderner Stil sowie ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis wichtig sind. Diese sollen auch in Stuttgart angelockt werden, beispielsweise durch eine künstlerische Ausstattung (ausgedehnte Wall-Art-Flächen, stilvolle Design-Möbel), großzügige Lounges, Speisen- und Getränkeangebote rund um die Uhr sowie eine hochwertige Technik-Ausstattung. Zu letzterem gehören unter anderem eine kostenlose Computer-Nutzung inklusive WLAN, Apple TV, sowie öffentliche Meeting-Bereiche mit Schreibwänden und Präsentations-Bildschirmen.

„Es ist für uns eine besondere Auszeichnung, ein solch innovatives Konzept im Alltagsbetrieb umsetzen zu können“, erläutert Beat Kuhn, Managing Director der Division Hotel der SV Group: „Moxy vereinigt erstklassigen Komfort sowie ein stilvolles, lebhaftes Ambiente und kreiert eine besondere Art von Selbstbedienung. Diese ist auf Reisende zugeschnitten, die zu jeder Tageszeit und ohne Verzögerung Dienstleistungen in Anspruch nehmen wollen“. Die SV Group betreibt bereits in der Schweiz und in München Hotels für die Marriott-Marken Residence Inn, Courtyard by Marriott und Renaissance. „Die sehr guten Erfahrungen mit der SV Group waren dann auch ausschlaggebend bei unserem Stuttgarter Projekt auf diese Kooperation zu setzen“, sagt Markus Lehnert, Regional Vice President International Development bei Marriott. Der Standort im Süden Stuttgarts ist die dynamischste Region im ohnehin starken Wirtschaftsraum. Lehnert: „Da passt ein Hotel mit unserem Konzept hervorragend.“ Jeder dritte Hotelgast in Stuttgart kommt zudem aus dem Ausland, die mit Abstand größte Gruppe dabei aus den USA. Diese Gäste sind oft gezielt auf der Suche nach Hotels, die zu einer amerikanischen Marke gehören und ein entsprechendes Bonusprogramm anbieten.

Werbung

Baubeginn im Spätsommer 2015, Eröffnung im Frühjahr 2017
Für den Projektentwickler GBI AG ist das Hotel in Stuttgart, dessen Bau im Spätsommer startet, die erste Zusammenarbeit mit Marriott. „Wir sind sehr stolz, dass wir dabei sind, wenn eine aufse-

henerregende und dynamische neue Marke wie Moxy ihre ersten Vorhaben in Deutschland verwirklicht“, erläutert Reiner Nittka, Vorstand der GBI AG. Das Moxy in Stuttgart – die Eröffnung ist im Frühjahr 2017 geplant – wird dabei das erste konventionell gebaute Hotel der Kette, ohne vorgefertigte Bauteile (prefab system). Die drei Partner Marriott, SV Group und GBI AG führen bereits Gespräche zu weiteren gemeinsamen Projekten, ebenfalls in konventioneller Bauweise.
Die von der GBI AG entwickelten Hotelimmobilien gehen entweder in das Eigentum der Hotelgesellschaften über oder werden an institutionelle Investoren veräußert. Vorstand Nittka: „Für das Stuttgarter Objekt sind wir bereits in konkreten Verhandlungen mit Interessenten. Für diese Verbindung des starken Standorts mit dem innovativen Konzept gibt es eine große Nachfrage von Banken, Fonds und Vermögensverwaltern.“ Moxy ist bereits die dritte internationale Marke, die innerhalb kurzer Zeit im Rahmen des Deutschland-Markteintritts eine Kooperation mit dem Projektentwickler GBI AG eingeht.

Quelle: PM GBI AG

Schlagwörter: , ,