Neuer Streik: Ab Montag vier Uhr streikt das Bodenpersonal in Tegel und Schönefeld

Werbung
Grafik: airportzentrale.de

Update: Der Streik an den Berliner Flughäfen wird bis Mittwoch fünf Uhr verlängert, teilte die Gewerkschaft Verdi am Montagvormittag mit. Ein Blick in die Flugpläne der Airlines zeigt schnell: Fast alle Airlines stornieren ihre gesamten Flüge.

Schon wieder plant das Bodenpersonal an den Berliner Flughäfen Schönefeld und Tegel in den Streik zu treten. Diesmal soll ganze 25 Stunden gestreikt werden. Die Gewerkschaft Verdi hat am Sonntagmorgen rund 2.000 Beschäftigte zur Arbeitsniederlegung ab Montag (13.03.) vier Uhr aufgerufen. Streikende ist für Dienstag (14.03.) mit Ende der Nachtschicht, also gegen fünf Uhr geplant.

Werbung

Es ist der zweite Streik in kürzester Zeit. Erst Samstagmorgen um fünf Uhr endete der letzte Streikaufruf. Mehr als 650 Flüge sind beim 24h Streik ausgefallen. Ähnlich wird es auch wieder ab Montag sein.

Die Gewerkschaft Verdi sieht sich zum Streik gezwungen, nach Angaben eines Sprechers reagiere die Arbeitgeberseite nicht. „Es wurde kein verhandlungsfähiges Angebot vorgelegt“. Die Arbeitgeberseite sieht es anders, mehr als das aktuelle Angebot sei nicht möglich, denn die Arbeitgeberseite würde am Standort Berlin rote Zahlen schreiben.

Mehr dazu auch hier.

Schlagwörter: , , , ,