Neuer Bundesverband der Luftsicherheitsunternehmen stellt sich auf SECURITY vor

Werbung

Der 2017 gegründete Bundesverband der Luftsicherheitsunternehmen präsentiert sich zum ersten Mal auf der SECURITY – der Leitmesse für Sicherheit – in Essen. Auf dem gemeinsamen Messestand der Sicherheitsverbände informiert der BDLS neben den Schwesterverbänden BDSW und BDGW über die neusten Trends und Entwicklungen im Bereich der Luftsicherheit.

Über 223 Millionen Passagiere und 4,6 Millionen Tonnen Luftfracht sowie hunderttausende Beschäftigte werden an den deutschen Flughäfen jährlich, mit steigender Tendenz, von den mehr als 23.000 privaten Sicherheitskräften kontrolliert und geschützt. Die außergewöhnlichen Wachstumsraten der letzten Jahre stellen somit auch eine Herausforderung für die Sicherheitsorganisation und das Dienstleistungsspektrum der beauftragten Unternehmen dar. Moderne Technik und zeitgemäße Prozesse sollen dabei nicht nur die Sicherheit auf einem höchstmöglichen Maß gewährleisten sondern auch die einwirkenden Effekte auf die Effizienz der Luftfahrt möglichst gering halten und ebenso einen größtmöglichen Komfort für die Kunden und Fluggäste sicherstellen. Eine enge Vernetzung zwischen den beauftragten Sicherheitsunternehmen, den Flughafenbetreibern und Luftverkehrsgesellschaften sowie den zuständigen Luftsicherheitsbehörden ist dabei unerlässlich und wird durch die Arbeit des BDLS maßgeblich unterstützt. Diese Notwendigkeit möchte der BDLS auch auf der SECURITY 2018 Rechnung tragen und informiert interessierte Besucher vor Ort über die neusten Technologien in der Passagier- & Gepäckkontrolle sowie über das Berufsbild des Luftsicherheitsassistenten.

Werbung

Auf dem Messestand werden erfahrene Luftsicherheitsassistenten der I-SEC Deutsche Luftsicherheit GmbH am Messestand den neusten „Quick Personnel Security Scanner“ der Firma Rohde&Schwarz sowie den Einsatz einer Gepäckprüfanlage und eines Sprengstoffspürgerätes der Firma Smiths Detection vorführen und erklären. Vertreter der STI Security Training International GmbH erläutern am Stand, anhand der neuen Software-Trainingslösung, wie wichtig die Entwicklung und der Einsatz einer modernen, authentischen und nachhaltigen Aus-, Fort- und Weiterbildung in der Luftsicherheit sind.

Der BDLS und seine Mitgliedsunternehmen unterstreichen mit Ihrem Engagement auf der SECURITY 2018 ihren hohen Qualitätsanspruch bei der Sicherstellung der Luftsicherheit in Deutschland. Als anerkannte und etablierte Partner stellen sich die Mitgliedsunternehmen des BDLS den aktuellen und kommenden Herausforderungen der Luftsicherheit. Die auf dem Messestand präsentierten Technologien und das qualitativ sehr gut ausgebildete Personal der Luftsicherheitsunternehmen sind bereits heute bundesweit an allen größeren Flughäfen im Einsatz und stellen somit gemeinsam mit den zuständigen Luftsicherheitsbehörden heute und zukünftig den reibungslosen Betrieb der Flughäfen und Luftfahrtunternehmen auf einem weltweit anerkannt hohen Niveau sicher.

Quelle: PM BDLS

Schlagwörter: , ,

Hinterlasse eine Antwort