Montage der ersten Boeing 737 MAX angelaufen

Werbung
Archivbild 737 Montage – Foto: Bildarchiv Boeing

Boeing-Mitarbeiter in Renton, Washington, haben termingerecht mit der Montage der ersten 737 MAX begonnen. Letzte Woche begannen die Mitarbeiter damit, die Flügel für das erste 737 MAX Testflugzeug zu montieren. Die Flügel sind die ersten Bauteile, die im Produktionsablauf in Renton montiert werden.

„Die Mitarbeiter in Renton sind im Bau von single-aisle Flugzeugen die besten der Welt und nun baut dieses Weltklasse-Team mit der ersten 737 MAX die Zukunft“, sagte Keith Leverkuhn, vice president and general manager, 737 MAX. „Das termingerechte Erreichen dieses Meilensteins zeugt vom Erfolg der 737 und unseres integrierten Design-and-Build Teams.“

Werbung

Monteure haben 737 MAX Flügelbeplankungen und Längsstreben auf die neue Tragflächen-Montagestraße geladen. Mit Hilfe von Automatisierung werden Löcher gebohrt und Befestigungen an die oberen und unteren Tragflächen angebracht. Monteure haben zudem die ersten Teile der 737 MAX Flügelholme – die innere Stützstruktur von Flügeln – in automatisierte Montagevorrichtungen geladen. Die Flügelbeplankungen, Längsstreben und Flügelholme wurden von Boeing Fabrication Skin and Spar in Auburn und Fredrickson, Washington, vorgefertigt. Nach Fertigstellung werden aus den Flügelbeplankungen und Holmen dann komplette Flügel.

Die Flügel werden im späteren Verlauf des Jahres in der neuen Central Line in der Endmontagehalle in Renton an den ersten 737 MAX-Rumpf angebracht werden. Die neue Produktionslinie ermöglicht es dem Team, den Bau der ersten 737 MAX vom Rest der Produktion zu isolieren, um dazu zu lernen und den Montageprozess zu perfektionieren, während die Fabrik in Renton mit der Montage von 42 Flugzeugen pro Monat fortfährt.

Die 737 MAX setzt modernste CFM International LEAP-1B Triebwerke, Advanced Technology Winglets und andere Optimierungen ein, für höchste Effizienz, Zuverlässigkeit und Passagierkomfort im single-aisle Markt. Ab 2017 wird das neue single-aisle Flugzeug einen um 20 Prozent geringeren Treibstoffverbrauch als die ersten Next-Generation 737 Flugzeuge und die niedrigsten Betriebskosten in ihrer Klasse – 8 Prozent weniger pro Sitz als der vergleichbarste Wettbewerber – liefern. Bislang haben insgesamt 57 Kunden weltweit 2.720 der 737 MAX Flugzeuge bestellt.

Quelle: PM Boeing

Schlagwörter: ,