Luftpost 275: Bewaffneter Friede

Werbung
Foto: Fecker

Während des Kalten Krieges konnte man die beiden Teile Deutschlands als Flugzeugträger Europas bezeichnen. Nach dem Fall der Mauer und dem Zusammenbruch des Warschauer Pakts kam die Zeit, die Friedensdividende einzulösen. Wir konnten gar nicht schnell genug abrüsten, schließlich wurde das Geld unter anderem zum Aufbau Ost gebraucht. Allein in Westdeutschland wurden oder werden rund 20 Flugplätze der Bundeswehr geschlossen. Die Westlichen Alliierten schlossen oder schließen weitere 32 Flugplätze.

Plötzlich schlitterte die Bundeswehr in eine Sinnkrise. Ohne die großen Flutkatastrophen wäre womöglich noch mehr ausgedünnt worden. Bundeswehr und NVA wurden personell auf 180.000 Soldaten reduziert, die Wehrpflicht ausgesetzt. Gleichzeitig gab es immer mehr friedenssichernde Einsätze von Afghanistan über Somalia, Mali und dem Balkan, die das Personal und den Verteidigungsetat massiv belasten. Nicht erst Präsident Trump mahnt Deutschland daher, seinen Verpflichtungen nachzukommen und das Minimalziel von zwei Prozent des BIP baldmöglichst in den Wehretat zu stecken. Der Wert lag in den 1960er Jahren schon mal bei fünf Prozent. Nach der Wiedervereinigung sank er jährlich weiter, bis er 2018 bei 1,25 Prozent lag.

Werbung

Pazifistische Gruppen sehen das anders, auch wenn Russland längst Fakten schafft, Gebiete annektiert und seine Nachbarn unverhohlen durch Militärmanöver und Nadelstiche bedroht. Wir haben 70 Jahre unter dem atomaren Schutzschild der NATO in Frieden gelebt. Auf mehreren Flugplätzen waren Atomwaffen unter dem Verschluss der Amerikaner gelagert, die man im Ernstfall auch unter deutsche Flugzeuge gehängt hätte. Der einzig verbliebene deutsche Standort mit Atomwaffen ist der Flugplatz Büchel in der Eifel. Deshalb finden dort immer wieder friedensbewegte Protestaktionen statt.

Ich habe zehn Jahre meiner aktiven Flugsicherungskarriere auf dem Tower und in der Anflugkontrolle von Büchel verbracht. Aus dieser Zeit stammt ein Song, den ich 1976 aufgenommen habe. Er ist meinen früheren Kameraden gewidmet.

Buechel GCA
(Song je nach verwendetem Browser am PC über Right-Click aufrufen.
(Läuft offenbar nicht über Smartphone)

Andreas Fecker

Schlagwörter: , , ,

Hinterlasse eine Antwort