Lufthansa zeigt neues Flugzeug-Design auf zehn Airports in Deutschland

Werbung

Am Donnerstag, 8. Februar 2018, sind eine ganz besondere Boeing 747-8 der Lufthansa-Flotte und ein Airbus A321 auf Deutschland- und Europatour. Der Jumbo und die A321 sind die ersten Lufthansa-Flugzeuge in neuer Lackierung – und auf zehn deutschen Flughäfen sowie auf den Flughäfen in Mailand/Malpensa und Paris/Charles de Gaulle zu sehen.

Werbung

Vor 100 Jahren entwarf der Grafiker und Architekt Otto Firle das Lufthansa-Wappentier: den Kranich. Der stilisierte Vogel steht als unverwechselbares Symbol für Kompetenz, Weltoffenheit und Qualität. Das Logo von Lufthansa hat sich im letzten Jahrhundert zu einem der bekanntesten Markenzeichen weltweit entwickelt und repräsentiert heute die erste und einzige europäische 5-Star-Airline. Zum Jubiläum blickt Lufthansa nicht nur stolz zurück, sondern vor allem nach vorne – denn der Geburtstag ihres Wappentiers ist der perfekte Anlass, den Markenauftritt weiterzuentwickeln.
Die Boeing 747-8 (Kennzeichen: D-ABYA) startet unter der Flugnummer LH9988 um 8.30 Uhr in Frankfurt und macht dann Station in Köln, Düsseldorf, Bremen, Hamburg, Hannover, Berlin, Dresden, München und Stuttgart, um dann gegen 17:00 Uhr wieder in Frankfurt zu landen. Die Flüge finden klimaneutral statt, da der CO2-Ausstoß über myclimate kompensiert wird.

Der Airbus A321 (Kennzeichen: D-AISP) mit dem neuen Design unternimmt ebenfalls am Donnerstag seine Rundreise im normalen Liniendienst: einmal zwischen München und Mailand/Malpensa und zurück, um anschließend seine Reise nach Paris/Charles de Gaulle fortzusetzten. In München zurückgekehrt bringt er dann noch seine Gäste von München nach Frankfurt und beendet dort seine Tour für diesen Tag.

Quelle: PM Lufthansa

Schlagwörter: ,

Hinterlasse eine Antwort