Lufthansa Technik wird Honeywell-Reparaturzentrum

Werbung
Foto: Simon Pannock

Honeywell (NYSE: HON) hat Lufthansa Technik als lizensiertes Reparaturzentrum und als weltweit exklusiven Versorger für alle Honeywell-Komponenten und die HGT 1700 Hilfsturbine (APU) des Airbus A350 ernannt. Im Rahmen der Vereinbarung bietet Lufthansa Technik den Betreibern von A350-Flugzeugen eine weltweit einzigartige Erfahrung bei der Wartung, Reparatur und Überholung (MRO) aller Honeywell-Komponenten und der APU dieses Flugzeugtyps.

„Wir freuen uns, dass wir unsere Zusammenarbeit mit Honeywell mit dieser neuen Vereinbarung weiter ausbauen können. Sie ermöglicht unseren Kunden und allen Betreibern von A350-Flugzeugen einen schnelleren und zuverlässigeren Service“, sagte Robert Gaag, Vice President Corporate Sales EMEA der Lufthansa Technik. „Gemeinsam sind wir die perfekte Kombination, um eine Vielzahl von MRO-Anforderungen zu erfüllen. Wir verbinden das erstklassige Design- und Ingenieurwissen von Honeywell mit unserer Philosophie der kontinuierlichen Reparaturverbesserung und unseren hochwertigen Dienstleistungen im Bereich Komponentenversorgung.“

Werbung

Lufthansa Technik bietet Flugzeugbetreibern eine Vielzahl von Dienstleistungen an, die von der Wartung einzelner Komponenten und APUs bis hin zu vollintegrierten MRO- und Poolinglösungen mit Abrechnung auf Flugstundenbasis reichen. Lufthansa Technik bietet für Honeywell zudem schnelle Unterstützung bei ungeplanten Ausfällen (Aircraft on Ground, AOG). Über die globale Präsenz des Unternehmens erhalten A350-Betreiber somit jederzeit einen sofortigen Zugang zu Komponenten im Austausch oder im Verleih.

„Das bahnbrechende Design des Airbus A350 erfordert eine gleichermaßen überzeugende Instandhaltungslösung. Nur so können die Flotten einsatzbereit und effizient bleiben“, sagte David Shilliday, Vice President Airlines Europa, Naher Osten, Afrika und Indien bei Honeywell Aerospace. „Mit unserer kontinuierlichen Unterstützung ist Lufthansa Technik in der Lage, eine überlegene Kombination aus Technologie und Know-how anzubieten – und den Kunden eine konkurrenzlose Leistung.“

Seit der Markteinführung der A350 in 2014 sammelt Lufthansa Technik bereits über zwei Jahre operative Erfahrung bei der technischen Betreuung von sechs A350-Flotten mit aktuell mehr als 50 Flugzeugen. Die neue Vereinbarung stellt die langjährige Zusammenarbeit mit Honeywell auf eine neue Stufe.

Quelle: PM Lufthansa Technik

Schlagwörter:

Hinterlasse eine Antwort