Lufthansa-Rückhol-Passagiere können zur Weiterreise die Deutsche Bahn nutzen

Werbung

Lufthansa und ihre Tochtergesellschaften fliegen in diesen Tagen mit zahlreichen Sonderflügen viele tausend Kunden aus dem Ausland sicher zurück nach Hause. Aufgrund der derzeitigen Lage kann aktuell nicht mehr das gesamte innerdeutsche Flugnetz für die Weiterreise genutzt werden. Daher können Kunden auf den zusätzlich eingesetzten Rückholflügen nach Frankfurt und München im Anschluss das Streckennetz der Deutschen Bahn nutzen, um wieder an Ihren ursprünglichen Zielort zu gelangen. Dies gilt für das gesamte Streckennetz der Bahn. Eine Umbuchung ist dabei nicht erforderlich, bestehende Tickets werden von der Deutschen Bahn während der Reise im Rahmen der üblichen Fahrscheinkontrolle registriert. Strecke und Datum müssen dabei identisch sein.

In den vergangenen Tagen hat die Lufthansa Group bereits flexible Umbuchungsmöglichkeiten für ihre Kunden in Bezug auf bestehende und zukünftige Buchungen eingeführt. Mit der erweiterten Kulanzregelung kommen die Lufthansa Group Airlines dem Wunsch vieler Kunden nach, aufgrund der aktuell außergewöhnlichen Umstände ihre Reisepläne flexibler gestalten zu können.

Werbung
Quelle: PM LH

Schlagwörter: , , , ,

Hinterlasse eine Antwort