Lufthansa hat 15te A350-900 empfangen

Werbung
Foto: Lufthansa Presse

Lufthansa setzt die nachhaltige Modernisierung ihrer Flotte konsequent fort. Gestern (17.07.2019) ist der 15. Lufthansa Airbus A350-900 erstmals in München gelandet. Das werksneue Flugzeug erweitert ab sofort die Langstreckenflotte am südlichen Lufthansa Drehkreuz. Die A350-900 gilt als eines der modernsten und umweltfreundlichsten Langstreckenflugzeuge der Welt: Es verbrennt 25 Prozent weniger Kerosin und emittiert entsprechend weniger CO2.

Der Airbus mit der Kennung D-AIXO und dem Taufnamen der Stadt Ulm landete gestern um 16:00 Uhr auf der südlichen Start- und Landebahn des Münchner Flughafens. Nach einer Restaufrüstung in der Lufthansa Technik startet das neueste Mitglied der Münchner Flotte am 23. Juli zu ihrem ersten Linienflug.

Werbung

70 Prozent des Airbus A350-900 bestehen aus hochmodernen Materialien. Das bedeutet zusätzliche Korrosionsbeständigkeit und Gewichtseinsparungen. Der Kerosinverbrauch beträgt durchschnittlich 2,9 Liter pro Passagier auf 100 Kilometer Flugstrecke und ist damit um 25 Prozent geringer als vergleichbare Flugzeugtypen. Damit werden auch ein Viertel weniger Klimagase erzeugt.

Die Rolls-Royce XWB-Triebwerke der A350 gehören zu den effizientesten Triebwerken für große Passagierflugzeuge, die momentan im Einsatz sind. Zusammen mit den Gewichtseinsparungen erzeugen sie einen um 50 Prozent geringeren Lärmteppich.

Eine moderne Flotte bedeutet für Passagiere auch einen deutlichen Zugewinn an Komfort. So wurde die Kabine der A350-900 inzwischen mehrfach ausgezeichnet: Die Economy Class erhielt die Auszeichnung des Deutschen Designpreises 2018, die Kabinenbeleuchtung die Sonderprämierung des „Deutschen Lichtdesign-Preises“.

Die Lufthansa Group investiert konsequent in die Modernisierung ihrer Langstreckenflotte. Ab Ende 2022 bis 2027 ersetzen 20 Boeing 787-9 und 20 weitere Airbus A350-900 vor allem viermotorige Flugzeuge. Die Bestellung hat ein Investitionsvolumen von 12 Milliarden US-Dollar zu Listenpreisen. Die Entscheidung, bei welcher Airline und an welchem Flughafen die bestellten Flugzeuge zum Einsatz kommen, wird zu einem späteren Zeitpunkt getroffen. Bis zur Mitte des nächsten Jahrzehnts modernisiert Lufthansa die gesamte Langstreckenflotte. Allein die dadurch möglichen Treibstoffeinsparungen summieren sich auf 500.000 Tonnen im Jahr. Dies entspricht einer CO2-Einsparung von 1,5 Millionen Tonnen.

Quelle: PM Lufthansa

Schlagwörter: ,

Hinterlasse eine Antwort