Lufthansa fliegt München – Tokio mit A350-900

Werbung
Symbolbild – Foto: Airbus

Seit heute (01.12.2017) fliegt Lufthansa erstmals mit der A350-900 von München nach Tokio. „Unsere Gäste können jetzt auch nach Japan das weltweit modernste Langstrecken-flugzeug genießen. Die A350-900 ist nicht nur sehr leise und kerosinsparend, sie bietet auch eine besonders ansprechende Kabinenausstattung. So wurde die A350 erst kürzlich mit dem Deutschen Designpreis ausgezeichnet“, sagt Wilken Bormann, CEO Hub München. Den Preis erhielt Lufthansa für die A350-Economy Class: Sie gewann den „German Design Award 2018“ in der Kategorie „Exzellentes Produktdesign“. Die Jury befand, dass eine einzigartige Reiseumgebung geschaffen wurde. Die Economy Class der A350-900 ist mit Sitzen in verschiedenen Blauschattierungen ausgestattet und bietet den Kunden zusätzlichen Komfort: Die Sitze haben eine neue ergonomisch geformte Polsterung und mehr Platz beim Verstauen persönlicher Gegenstände. Entworfen wurde die A350 Economy Class von dem Designbüro PearsonLloyd.

Pünktlich zum A350-Start nach Tokio kommt auch das neueste Mitglied der A350-Flotte zum Einsatz: Die A350-900 mit der Kennung D-AIXF startete Anfang dieser Woche zu ihrem ersten Linienflug. Damit sind am Lufthansa Drehkreuz München sechs Flugzeuge vom Typ Airbus A350-900 stationiert. Neben Tokio fliegen sie die Ziele Peking, Hongkong, Boston, Delhi und Mumbai an. Die A350-900 bietet 293 Passagieren Platz: 48 Gästen in der Business Class, 21 in der Premium Economy und 224 in der Economy Class.

Werbung
Quelle: PM Lufthansa

Schlagwörter: ,

Hinterlasse eine Antwort