Lufthansa baut Webseite für Lounges aus

Werbung
Lufthansa Senator Lounge – Foto: Bildarchiv Lufthansa

Für die Lufthansa-Lounges gibt es eine eigene Webseite. Unter lh-lounge .de können sich Nutzer der Lounges schon im Vorfeld informieren und Leistungen buchen. Die Seite wurde jetzt erweitert.

Das LoungeNet ist eine exklusiv für den Lounge-Gast kostenfrei zugängliche Plattform. Es passt sich inhaltlich an den jeweiligen Lounge-Standort an. Die Website bietet neben allgemeinen Informationen zu der bevorstehenden Reise, wie Flughafeninformationen oder dem aktuellen Flugstatus, auch speziell auf den Lounge-Gast abgestimmte Angebote von Lufthansa und anderen Kooperationspartnern. Beispielsweise können Lufthansa-Gäste kostenlos eJournals herunterladen oder bei Miles & More Informationen zum Sammeln und Einlösen von Meilen einsehen. In der Rubrik „LoungeNet News“ werden die Gäste über neue Produkte und Angebote in den Lounges informiert, wie etwa die Eröffnung neuer Lounges oder das Spa-Angebot.

Werbung

Seit kurzem ist das Lufthansa LoungeNet auch Plattform für die Kooperation mit dem Yoga-Unternehmen TINT. Alle Lounge-Gäste haben über das LoungeNet Zugriff auf Yoga-Entspannungsübungen, die auf die Gegebenheiten in der Lounge abgestimmt sind. Über einen Link können sie praktische Anwendungsvideos anschauen und die Übungen problemlos in einem Sessel in der Lounge nachmachen. Themenschwerpunkte sind unter anderem Nacken- und Rückenschmerzen sowie Übungen zur Vorbeugung eines Jetlags. TINTYOGA st eine mehrsprachige Yoga-Webseite, die führende Lehrer der Welt auf einer Plattform vereint.

Bereits seit einigen Monaten bietet Lufthansa in Kooperation mit Konica Minolta in allen Lounges in Frankfurt und München einen kostenlosen Druck- und Kopierservice an. Die Lounge-Gäste können ihre Dokumente an print@lh-lounge .de schicken und erhalten im Gegenzug einen PIN-Code, mit dem sie an den jeweiligen Geräten in den Lounges den Druck veranlassen können. Dieser Service ist seit Ende November in allen Lounges in Deutschland verfügbar – bald auch weltweit.

Eine beliebte Möglichkeit, sich die Wartezeit angenehm zu vertreiben, ist auch der Spa-Service in der Senator- und First-Class-Lounge im Abflugbereich B in Frankfurt. Das Spa wird vom CHI-MAS-Institute betrieben und bietet Angebote speziell für Geschäftsreisende, die entspannen wollen und eine kleine „Auszeit“ benötigen. Es umfasst Behandlungen wie Maniküre, Pediküre, Gesichtsbehandlungen und verschiedene Massagen wie Hot Stone, Sport-, Kopf- oder traditionelle Thai-Massage.

Quelle: PM Lufthansa

Schlagwörter: ,

Hinterlasse eine Antwort