Lufthansa A350-900: Stadt Essen im Ruhrgebiet hat jetzt einen Botschafter

Werbung

Symbolfoto – Foto: Lufthansa

Die Stadt Essen hat ab sofort einen neuen fliegenden Botschafter. Ein Airbus A350-900 der Lufthansa wurde in dieser Woche auf den Namen der RuhrMetropole getauft. Das Langstreckenflugzeug trägt den Namen „Essen“ künftig in alle Welt. Der Essener Oberbürgermeister Thomas Kufen und Carsten Spohr, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Lufthansa AG, vollzogen am Dienstag auf dem Düsseldorfer Flughafen im Rahmen einer feierlichen Zeremonie die Namensübertragung. Die neue A350-900 der Lufthansa war am Morgen von ihrer Heimatbasis München kommend in Düsseldorf gelandet. Nach einer Wasserfontäne zur Begrüßung durch die Flughafenfeuerwehr war der jüngste Zugang in der Lufthansa-Flotte zur Position V01 gerollt, wo er von über 130 Ehrengästen begrüßt wurde.

„Die neue Lufthansa A350-900 ist der perfekte fliegende Botschafter für die Stadt Essen“, sagte Carsten Spohr, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Lufthansa AG bei der Feierstunde. „Die „Essen“ ist nicht nur das modernste, sondern vor allem auch das umweltfreundlichste Langstreckenflugzeug der Welt – sie passt damit ideal zur grünen Hauptstadt Europas.“

Werbung

„Gleichzeitig ist die Taufe ein klares Bekenntnis der Lufthansa Group zum Luftverkehrsstandort Nordrhein-Westfalen und der Region Rhein-Ruhr. NRW als wirtschaftsstärkstes Bundesland braucht eine leistungsfähige Anbindung an Europa und die Welt. Und so ist es kein Zufall, dass die Lufthansa Group derzeit nirgendwo so stark wächst wie in NRW. Die Zahl unserer Mitarbeiter in Nordrhein-Westfalen soll von 5000 auf 6500 steigen. Wir wollen möglichst bald auch Eurowings-Langstreckenverbindungen ab Düsseldorf anbieten“, sagte Carsten Spohr.

„Eine Flugzeugtaufe ist immer etwas ganz besonderes,“ so Thomas Kufen, Oberbürgermeister der Stadt Essen. „Der neue Airbus ist nun bereits das sechste Flugzeug der Lufthansa, das den Namen unserer Stadt trägt. Täufling und Taufpate passen gut zusammen, beide vollbringen Höchstleistungen. Dieses Flugzeug ist das modernste und energieeffizienteste Langstreckenflugzeug der Welt. Auch die Stadt Essen erbringt in vielen Bereichen Spitzenleistungen. Aus der einstigen Kohle- und Stahlstadt ist eine moderne, lebenswerte Metropole geworden. Was besonders gut von oben zu betrachten ist, Essen ist die drittgrünste Stadt Deutschlands und darf in diesem Jahr den europäischen Titel ‚Grüne Hauptstadt Europas – Essen 2017‘ tragen. Der Maschine und Ihrer Crew wünsche ich immer einen guten Flug und eine sichere Landung.“

Während der Taufzeremonie begoss der Essener Oberbürgermeister Thomas Kufen das Flugzeug mit Sekt und unterzeichnete die neuen Patenschaftsurkunden. Anschließend hatten die Ehrengäste die Möglichkeit, das Flugzeug zu besichtigen. Um 13.00 Uhr hob die frisch getaufte A350-900 „Essen“ wieder Richtung München ab, wo sie am Abend zu ihrem ersten Linienflug nach Hongkong startet.

Die Stadt Essen und Lufthansa sind seit dem 16. April 1962 über eine Flugzeugpatenschaft verbunden. Damals taufte Anna Nieswandt, die Frau des damaligen Oberbürgermeisters Wilhelm Nieswandt, auf dem Düsseldorfer Flughafen eine Boeing 720 auf den Namen der Ruhrstadt. Seit damals haben insgesamt fünf Lufthansa-Maschinen den Namen und das Wappen der Stadt Essen in alle Welt getragen. Vorgänger der jetzt getauften A350-900 war seit 2004 ein Langstreckenflugzeug des Typs Airbus A340-600.

Mit der „Essen“ besteht die Lufthansa A350-900-Flotte jetzt aus fünf Maschinen. Insgesamt hat die Airline 25 hochmoderne Flugzeuge dieses Typs bestellt. Die erste A350-900 wurde im Februar 2017 in München stationiert. Neben Mumbai sind derzeit Boston, Delhi und Hongkong die Destinationen der „Essen“. Das Flugzeug bietet 293 Passagieren Platz: 48 Gästen in der Business Class, 21 in der Premium Economy und 224 in der Economy Class. Die A350-900 ist das weltweit modernste und umweltfreundlichste Langstreckenflugzeug. Es verbraucht über 25 Prozent weniger Kerosin, erzeugt 25 Prozent weniger Emissionen und ist beim Start wesentlich leiser als vergleichbare Flugzeugtypen.

Quelle: PM Lufthansa

Schlagwörter: , ,

Hinterlasse eine Antwort