Leipzig/Halle Airport: Deutschlands zweitgrößtes Luftfrachtdrehkreuz mit weiteren Zuwächsen

Werbung
Antonow 225 take off Leipzig Halle Airport Foto: Bildarchiv Leipzig/Halle Airport

Das Frachtaufkommen am Leipzig/Halle Airport wächst im neunten Jahr in Folge. Nachdem bereits für das erste Halbjahr 2013 ein Plus von 3,8 Prozent bei einem Umschlag von 438.274,5 Tonnen ausgewiesen werden konnte, setzte sich im Juli das Wachstum weiter fort. So stieg das Aufkommen von Januar bis Juli um 3,7 Prozent auf rund 513.275 Tonnen. Im direkten Monatsvergleich zum Vorjahr legte das Frachtaufkommen im Juli um 3,4 Prozent auf 75.000 Tonnen zu. Damit wächst der Frachtumschlag am Leipzig/Halle Airport weiterhin über dem deutschlandweiten Trend, der für das erste Halbjahr 2013 bei – 0,1 Prozent lag.

„Neben dem anhaltend steigenden Expressfrachtaufkommen verzeichnet auch der Frachtcharterverkehr eine positive Entwicklung. Speziell im Segment Schwerlast- und Übermaßtransporte nutzen unsere Kunden die Standortvorteile des Leipzig/Halle Airports sowie den Erfahrungsschatz unseres Tochterunternehmens PortGround beim Handling derartiger Ladungen.“, betont Markus Kopp, Vorstand der Mitteldeutschen Airport Holding, und ergänzt: „So kam, neben den regelmäßigen Flügen von Antonow 124 und Boeing 747-Frachtern, bereits viermal in diesem Jahr die Antonow 225, das größte Frachtflugzeug der Welt, in Leipzig/Halle zum Einsatz.“

Werbung

Leipzig/Halle Airport: 24/7 für Frachtflüge und direkte Anbindung an Straße und Schiene

Markus Kopp Vorstand CEO Mitteldeutsche Airport Holding Foto: Bildarchiv Leipzig/Halle Airport

Der Leipzig/Halle Airport ist Deutschlands zweitgrößtes Luftfrachtdrehkreuz, an dem im vergangenen Jahr insgesamt 863.665 Tonnen umgeschlagen wurden. Der Airport verfügt über eine 24-Stunden-Betriebserlaubnis für Frachtflüge sowie eine direkte Anbindung an das transeuropäische Autobahn- und Schienennetz. Das Start- und Landebahnsystem umfasst zwei parallele Runways mit einer Länge von je 3.600 Metern, die auch unter CAT III b-Bedingungen unabhängig voneinander genutzt werden können. Zudem steht am Airport ein modernes Abfertigungsterminal für Großtiere, das Animal Export Center, sowie eine Veterinärgrenzkontrollstelle zur Verfügung.

Seit 2008 betreibt DHL am Standort ihr europäisches Drehkreuz. Der Leipzig/Halle Airport ist seit 2009 zudem Heimatflughafen der AeroLogic, eines Joint Ventures der DHL Express und Lufthansa Cargo. Aktuell werden im Frachtverkehr vom Leipzig/Halle Airport aus rund 60 Ziele in über 30 Ländern auf vier Kontinenten angeflogen.

Im Januar 2013 übernahm die Volga-Dnepr Technics GmbH, ein am Flughafen ansässiges Tochterunternehmen der Volga-Dnepr-Gruppe, einen neu errichteten Hangar als Wartungsbasis. Bereits seit 2007 wird am Leipzig/Halle Airport das einzige europäische Wartungszentrum für Maschinen des Typs Antonow 124 betrieben, das größte in Serie gebaute Frachtflugzeug der Welt. Seit der Inbetriebnahme steht am Leipzig/Halle Airport ein Hangar zur Verfügung, der Flugzeuge bis zur Größe einer Antonow 124 oder eines Airbus A 380 aufnehmen kann. Der Hangar bietet Volga-Dnepr Technics die Möglichkeit, in modernen Räumlichkeiten wetterunabhängig Wartungsarbeiten an Flugzeugen sowohl russischer als auch westlicher Bauart durchzuführen. An das Gebäude angeschlossen ist ein Vorfeld mit direkter Anbindung an das Start- und Landebahnsystem. Bis zu fünf Maschinen des Typs Antonow 124 beziehungsweise Boeing 747 finden auf dem Vorfeld Platz.

PortGround: Kompetenter Partner für Luftfracht aller Art

Die PortGround GmbH ist ein Tochterunternehmen der Mitteldeutschen Flughafen AG und bietet an den Flughäfen Leipzig/Halle und Dresden Bodenabfertigungs- und Frachtdienstleistungen sowie weitere Serviceleistungen an. Mit derzeit ca. 370 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie einer umfangreichen Flotte von modernsten Fahrzeugen und Geräten für die Flugzeug- und Luftfrachtabfertigung kann PortGround ihre Einsatzfähigkeit 365 Tage im Jahr rund um die Uhr garantieren. PortGround arbeitet dabei an den beiden Standorten mit ansässigen Unternehmen partnerschaftlich und teilweise in Kooperationen zusammen.

PortGround ist in der Lage, alle Flugzeugtypen und Luftfrachten mit zeitgemäßen technologischen Verfahren und nach internationalen Standards abzufertigen. Das Leistungsspektrum des Unternehmens erstreckt sich von der Be- und Entladung der Flugzeuge inklusive aller Transporttätigkeiten auf dem Vorfeld bis hin zu Aufgaben des Flugzeugservices, zu denen unter anderem das Schleppen der Flugzeuge, die Anlasshilfe, die Innenreinigung sowie die Wasserver- und -entsorgung gehören. Während der Wintermonate ist PortGround auch für die Flugzeugenteisung verantwortlich. Im Bereich der Luftfracht bietet PortGround neben der physischen und dokumentarischen Abfertigung der Frachten auch Trucking Services und Schulungen an. Darüber hinaus werden Dienstleistungen und Beratungen rund um die Themen Gefahrgut sowie Luftfrachtsicherheit angeboten.

Die Mitteldeutsche Airport Holding ist die Dachmarke der Mitteldeutschen Flughafen AG, einem Unternehmen der öffentlichen Hand. Zum Konzern gehören die Tochtergesellschaften Leipzig/Halle Airport, Flughafen Dresden International und PortGround.

Im Jahr 2012 wurden innerhalb des Konzerns rund 4,2 Millionen Fluggäste sowie 863.665 Tonnen Fracht erfasst. Der Konzern beschäftigt mehr als 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. An den Standorten der Mitteldeutschen Flughafen AG sind insgesamt 8.940 Menschen in den verschiedenen Unternehmen und Behörden tätig.

Seit 2012 besteht eine Kooperationsvereinbarung zwischen der Mitteldeutschen Airport Holding – für den Leipzig/Halle Airport und der Shanghai Airport Authority – für den Shanghai Pudong International Airport. Das Abkommen beinhaltet die Entwicklung neuer und den Ausbau bestehender Luftfrachtverbindungen, eine gemeinsame Marktbearbeitung und Kundenakquise sowie einen Informations- und Personalaustausch.

Seit Oktober 2010 unterhält die Mitteldeutsche Airport Holding eine Kooperation mit der Shenzhen Airport Group. Die Vereinbarung fokussiert eine gezielte Zusammenarbeit auf den Gebieten der Marktbearbeitung und Kundenakquise sowie einen regelmäßigen Informations- und Personalaustausch.

Quelle: PM Leipzig/Halle Airport / Mitteldeutsche Airport Holding

Schlagwörter: , ,