Kurznachrichten: TUI startet gut ins Geschäftsjahr, Germania verbindet Dresden mit St. Petersburg und mehr

Werbung
Grafik: airportzentrale.de

Quartalsbericht: Für den Reisekonzern TUI startete das Geschäftsjahr 2018 im Oktober. Ende des Jahres war das erste Quartal durch. TUI meldet jetzt 4,4 Prozent mehr Kunden. Der Umsatz stieg um 9,1 Prozent. Kreuzfahrten und Hotels waren besonders gefragt.

Bilanz: Die People‘s Air Group blickt auf das Jahr 2017 zurück. 100.681 Passagiere wurden im letzten Jahr auf der Strecke Wien – Ibiza gezählt. Das sind rund 16 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Charterflüge für Reiseveranstalter nahmen um 65 % zu. 18.161 Passagiere wurden befördert.

Werbung

Streckenmeldung: Germania fliegt ab dem 26. April von Dresden nach St. Petersburg. Zum ersten Mal seit der deutschen Wiedervereinigung gibt es dann wieder eine reguläre Linienverbindung zwischen den beiden Partnerstädten. Die neue Strecke wird zweimal wöchentlich bedient.

Die ungarische Airline Wizz Air erweitert ihr breites Flugangebot vom Dortmunder Flughafen um eine attraktive Strecke in die beliebte Urlaubsregion Masuren im Norden Poles. Ab dem 14. Mai 2018 wird der Masuren-Airport in Szymany zweimal wöchentlich angeflogen. Reisende können dann jeweils montags und freitags die Verbindung von Wizz Air nutzen, um zur Masurischen Seenplatte zu fliegen, teilte der Dortmund Airport jetzt mit.

Pünktlich: Ryanair hat heute ihre Kundenstatistik für Januar 2018 veröffentlicht. 87 Prozent aller Flüge waren im Januar pünktlich. Im Vergleich zum Januar des Vorjahres ist das eine Steigerung von 1 Prozent. 54.0000 Flüge führte Ryanair im letzten Monat durch.

Erstflug: VLM Airlines ist zurück und fliegt ab sofort fünfmal wöchentlich von München nach Antwerpen und nach Maribor in Slowenien. Ab 1. Mai wird die Verbindung nach Antwerpen sogar auf zwei werktägliche Frequenzen erhöht.

Schlagwörter: , , , , ,

Hinterlasse eine Antwort