Kurznachrichten: Ryanair senkt Gewinnerwartung, TUI dementiert Gespräche mit Condor und Lufthansa verbietet Samsung Galaxy S7

Werbung
Grafik: airportzentrale.de

Gewinnerwartung: Ryanair hat heute seine Gewinnprognose für das laufende Geschäftsjahr gesenkt. Nur noch neun Prozent Wachstum und ein Gesamtgewinn von 1,30 bis 1,35 Milliarden Euro werden erwartet. Im Sommer ist Ryanair noch von 12 Prozent Wachstum ausgegangen. Schuld für die Korrektur nach unten sei der schwache Pfund. Dadurch sind Ticketpreise und Gewinn gefallen.

Auszeichnung: Der deutsche Flugzeugsitzhersteller Recaro Aircraft Seating wurde von der Industrie- und Handelskammer (IHK) Heilbronn-Franken mit dem Dualis Ausbildungs-Gütesiegel ausgezeichnet. Der Sitzhersteller übernimmt nahezu 100 Prozent seiner Auszubildenden, heißt es in einer Mitteilung. Weltweit beschäftigt das Unternehmen rund 2.000 Mitarbeiter.

Werbung

Konkurrenzkampf: Der europäische Flugzeugbauer Airbus rennt in den Auslieferungszahlen seinem US-Konkurrenten Boeing hinterher. Doch das soll sich schon bald ändern. Nach Angaben von Airbus-Chef Fabrice Bregier wird das Unternehmen ab 2020 mehr Flugzeuge als Boeing jährlich ausliefern. Zudem will Airbus stärker in die Zukunft investieren. In den nächsten 30 Jahren soll der erste Elektro-Passagierjet in Serie gehen.

Falschmeldung: TUI dementiert Fusionsgespräche von TUIfly und Condor. Das Nachrichtenmagazin „fvw“ hatte zuvor über entsprechende Gespräche beider Airlines berichtet und sich auf gut informierte Kreise berufen. Die Gespräche mit Condor seien nach der massiven Krankheitswelle bei TUIfly geführt worden.

Personalie: Christoph Michael Bannerman ist neuer Vice President Corporate Development & Strategy bei Cargolux. Bannermann kommt von der Lufthansa und folgt auf Maxim Strauss, der jetzt bei Cagolux neuer Finanzchef ist.

Samsung-Handy-Verbot: Alle Airlines der Lufthansa-Gruppe (Eurowings, Austrian Airlines, SWISS und Lufthansa) haben ein Verbot für das Samsung Galaxy Note 7 an Bord ausgesprochen. Das neue Flaggschiff von Samsung hat zuletzt immer wieder durch explodierende Akkus auf sich Aufmerksam gemacht. Die Lufthansa ist nicht die erste Airline die ein Verbot an Bord ausspricht, zuvor haben bereits u.a. airberlin, Singapore Airlines, United und viele weitere das Smartphone verbannt.

Schlagwörter: , , , , , ,