Kurznachrichten: Ryanair erneut Passagierplus, AIS feiert Jubiläum am FMO und mehr

Werbung
Grafik: airportzentrale.de

Passagierzahlen: Ryanair hat im Oktober 13,1 Mio. Fluggäste begrüßt. Das sind im Vergleich zum Vorjahresmonat 11 Prozent mehr. Die Auslastung betrug 96 Prozent. In den Fluggastzahlen sind die 500.000 Passagiere von Lauda Motion bereits integriert. Die Auslastung bei Lauda betrug im letzten Monat 89 Prozent.

Jubiläum: Am 4. November 2013 nahm die niederländische Regionalfluggesellschaft AIS Airlines den Linienbetrieb zwischen Münster/Osnabrück und Stuttgart auf. Heute feierte die Fluggesellschaft bereits ihr fünfjähriges Streckenjubiläum am FMO, teilte der Airport mit. Mit einem so genannten „doppelten Tagesrand“ morgens und abends jeweils hin und zurück bietet AIS Airlines Geschäftsreisenden aus der FMO-Region die Möglichkeit, einen Tag in Stuttgart zu verbringen und abends wieder zuhause zu sein.

Werbung

Pause: Der „SkyTrain“, die Kabinenbahn am Düsseldorfer Flughafen, macht in den Abendstunden vom 7. bis zum 9. November sowie vom 19. bis zum 22. November in der Zeit von jeweils 19:00 Uhr bis 1:00 Uhr eine planmäßige Betriebspause. Grund hierfür sind Bauarbeiten am Kieshecker Weg. Während der vorübergehenden Betriebspause der Kabinenbahn wird ein Ersatzverkehr durchgeführt. Shuttle-Busse verbinden in diesem Zeitraum den Bahnhof „Düsseldorf Flughafen“ und die Urlauberparkhäuser P4 und P5 mit dem Terminalgebäude. Zusätzlich stehen Fahrgastbetreuer an den Haltestellen als Ansprechpartner für die Passagiere und Fahrgäste zur Verfügung.

Zukunft: Der Flughafen München und das renommierte Senseable City Lab des Massachusetts Institute of Technology (MIT) haben beschlossen, bei der Weiterentwicklung des Innovationszentrums LabCampus am Münchner Airport zusammenzuarbeiten. Im März dieses Jahres hatte der Münchner Airport bekanntgegeben, mit dem Zukunftsprojekt LabCampus ein unternehmens- und branchenübergreifendes Innovationszentrum auf dem Flughafengelände ins Leben zu rufen. Das MIT Senseable City Lab mit Sitz in Cambridge, Massachusetts, wird die Münchner als Forschungspartner zunächst über eine Laufzeit von drei Jahren dabei unterstützen, den Campus zu einer innovativen Smart City zu entwickeln, teilte der Airport heute mit.

Schlagwörter: , , , ,

Hinterlasse eine Antwort