Kurznachrichten: Obama landet am Flughafen Hannover und Streiks für Mittwoch angekündigt

Werbung
Grafik: airportzentrale.de

Hannover: US-Präsident Barack Obama kommt am Sonntag (24.04.2016) nach Hannover um die „Hannover Messe“ zu eröffnen. Die Landung der Air Force One auf dem Flughafen Hannover ist für 12:50 Uhr festgelegt worden. Einen Tag später, am Montag, fliegt der US-Präsident um 17:25 Uhr wieder ab. Seit Wochen laufen am Hannover Airport die Vorbereitungen für den Besuch des US-Präsidenten. Wenn Obama kommt, wird der komplette Luftraum über Hannover gesperrt sein. Seit Freitag (22.04.2016) ist die Südbahn des Airports außer Betrieb. Mehrere Transportflugzeuge der US Air Force bringen Autos, Hubschrauber und mehr für den US-Präsidenten. Bereits gelandet ist z.B. eine Boeing C-17 mit dem Kampfhubschrauber „Marione One“ an Board. Die Südbahn des Airports wird als Abstellfläche für die US-Maschinen benötigt und bleibt bis zum 29.04.2016 gesperrt. Schlechte Karten haben alle Airport-Spotter in Hannover. Die Besucherterrasse bleibt während des Besuchs von Barack Obama komplett geschlossen. Erst am Dienstag öffnet die Aussichtsterrasse wieder ihre Türen. Aus Sicherheitsgründen, heißt es aus Polizeikreisen.

Streik: Am kommenden Mittwoch wird es Warnstreiks an deutschen Airports geben. Die Gewerkschaft Verdi hat ihre Mitarbeiter im öffentlichen Dienst zu Streiks in München, Frankfurt, Düsseldorf, Dortmund, Hannover und Köln-Bonn aufgerufen. Mehrere Tausend Mitarbeiter werden u.a. am Check-In und auf dem Vorfeld ihre Arbeit niederlegen. Verdi verlangt für einen neuen Tarifabschluss sechs Prozent mehr Geld.

Werbung

Schlagwörter: , ,