Kurznachrichten: Niki Lauda plant Airline-Start, Air France baut Sommerflugplan aus und mehr

Werbung
Grafik: airportzentrale.de

Sommerflugplan: AIR FRANCE KLM startet mit 4,1 Prozent mehr Kapazität im Vergleich zum Vorjahr in den neuen Sommerflugplan 2018 (vom 25. März bis 27. Oktober 2018). Auf der Langstrecke beträgt die Erweiterung 3,9 Prozent und auf Kurz- und Mittelstrecken 1,4 Prozent. Transavia bietet 10,6 Prozent mehr Kapazität im Sommerflugplan an. Mit einem Rekord von 78 neuen Diensten erweitert AIR FRANCE KLM das Streckennetz auf 314 Destinationen in 116 Ländern.

Pläne: Niki Lauda (Laudamotion) hat mit seiner übernommenen NIKI große Pläne. Ende März soll die Airline in Deutschland starten. Im Juni in Österreich. In Deutschland wird in Tegel, Frankfurt, Düsseldorf, Hannover, Stuttgart und Köln/Bonn geflogen. In Österreich ist Wien geplant. 14 Flugzeuge sollen nach Angaben von Niki Lauda Anfangs zum Einsatz kommen. Ab Sommer sollen es 21 Maschinen sein.

Werbung

Pünktlichkeit: 86 Prozent aller Ryanair-Flüge waren im Februar 2018 pünktlich. Das teilte die Airline jetzt in einer Medienmitteilung mit. Insgesamt führte Ryanair fast 48.000 Flüge durch.

Bilanz: Die größte Fluggesellschaft Griechenlands, Aegean Airlines, hat die Finanzergebnisse für 2017 veröffentlicht. Der Umsatz stieg um elf Prozent auf 1.127.600 Euro. Die Entwicklung im internationalen Verkehr hat dazu beigetragen, dass das Konzern-EBITDA mit 120 Millionen Euro um 56 Prozent gegenüber dem Vorjahr angestiegen ist. Somit verzeichnet die Fluggesellschaft vor Steuern ein Ergebnis von 85,8 Millionen Euro. Das entspricht 66 Prozent mehr als im Jahr 2016. Das Ergebnis nach Steuern stieg um 87 Prozent auf 60,4 Millionen Euro. 13,2 Mio. Passagiere wurden im letzten Jahr befördert. Ein plus von rund sechs Prozent.

Schlagwörter: , , , ,