Kurznachrichten: Neue Strecken ab Kassel, kein New York ab Leipzig/Halle und Hilfe für Alitalia

Werbung
Grafik: airportzentrale.de

Strecken: Der Kassel Airport teilt mit, dass jetzt schon Flüge für den Sommer 2018 buchbar sind. Sundair fliegt im kommenden Jahr viermal pro Woche nach Palma de Mallorca, dreimal die Woche nach Kreta und zweimal nach Hurghada/Ägypten. Kos und Rhodos werden erstmals ab Kassel jeweils zweimal wöchentlich angeflogen. Damit sind nach dem erfolgreichen Start in diesem Jahr im Sommer 2018 13 wöchentliche Flüge im Angebot. Außerdem wird es zusätzlich Reisen zu attraktiven Sonderreisezielen geben, u. a. nach Sardinien, Madeira, Golf von Sorrent, Malta, Sizilien, Kanalinseln/ Jersey, Kalabrien, Griechenland und die Toskana. Weitere Ziele sind in Planung, heißt es.

Rückzug: Pakistan International Airlines wird auch im Oktober keine Flüge von Leipzig/Halle nach New York anbieten, berichtet die Mitteldeutsche Zeitung. New York-Strecken seien für die Airline grundsätzlich nicht wirtschaftlich. Die Airline hat schon mehrfach große Pläne am Flughafen Leipzig/Halle verkündet. Ursprünglich sollten Flüge in die US-Metropole im Sommer 2017 starten, auch daraus wurde nichts.

Werbung

Staatshilfe: Die italienische Alitalia braucht frisches Geld und hat jetzt die Regierung um Unterstützung gebeten. Demnach soll der Staat für die Mitarbeitergehälter bis einschließlich April 2018 aufkommen. Grund: Eigentlich soll die Airline verkauft werden, doch kurz vor Ende der bereits verlängerten Bieterfrist, scheint es keinen geeigneten Käufer zu geben. Die Verhandlungen werden sich hinziehen. Der Flugbetrieb kann nur mit staatlicher Unterstützung aufrechterhalten werden. Seit Mai befindet sich die Fluggesellschaft in der Insolvenz.

Schlagwörter: , , ,