Kurznachrichten: Mehr Passagiere bei IAG, Großbestellung für Boeing, Mega-Airport für Mexiko und neue Flieger für Edelweiss

Werbung
Grafik: airportzentrale.de

Halbjahresbilanz: Die International Airlines Group, kurz IAG, hat im Juni 2015 insgesamt 7,79 Millionen Passagiere befördert. Damit hat der Mutterkonzern von British Airways, Iberia und Vueling einen kräftigen Zuwachs von 9,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat hingelegt. Beim Frachtgeschäft gab es einen Rückgang von mehr als 25 Millionen Tonnen-Kilometern. Insgesamt hat die IAG 416 Millionen Tonnen-Kilometer verbuchen können.
Im gesamten ersten Halbjahr 2015 hat der Mutterkonzern der Airlines 38,7 Millionen Personen befördert und somit ein Wachstum von fast neun Prozent im Vergleich zum ersten Halbjahr 2014 erzielt.

Bestellung: 50 Maschinen vom Typ 737-800 hat China Eastern Airlines in dieser Woche bei Boeing bestellt, das teilte der Flugzeugbauer aus den USA mit. Die erste Maschine soll in zwei Jahren ausgeliefert werden.

Werbung

Neu: Der Neubau des zukünftigen Hauptstadtflughafes von Mexiko nimmt Fahrt auf. Jetzt wurden die ersten Milliarden-Aufträge für den Flughafenbau vergeben. Das mexikanische Verkehrsministerium hat 21 Aufträge im Wert von etwa 5,2 Milliarden Euro vergeben. Im Dezember soll die zweite Auftragswelle, u.a. für die Startbahnen, vergeben werden. Insgesamt wird der neue Mega-Airport von Mexiko-Stadt 9,7 Milliarden Euro kosten und Ende 2020 den Betrieb aufnehmen, heißt es aus Regierungskreisen. Es wird der größte und erste Airport in Lateinamerika gebaut, der drei Startbahnen parallel nutzen kann.

Ausbau: Die Schweizer Airline Edelweiss will im kommenden Jahr ihre Flotte um drei Airbus A320 erweitern. Die Maschinen kommen von SWISS. Zeitgleich wechselt SWISS auf die größere Boeing 777-300, airportzentrale.de berichtete. Zwei weitere A320-Maschinen sollen bis Frühjahr 2016 folgen. Damit baut Edelweiss die Flotte um insgesamt fünf A320 aus und verdoppelt (fast) die Flotte auf 12 Maschinen.

Schlagwörter: , , , , ,