Kurznachrichten: Mehr Handgepäck bei WizzAir, Etihad Airways verlässt Etihad Regional, Quartalszahlen von easyJet und mehr

Werbung
Grafik: airportzentrale.de

Handgepäck: Wizz Air bietet den Passagieren ab Herbst mehr kostenloses Handgepäck. Denn ab 29. Oktober 2017 ist die Mitnahme eines größeren, maximal zehn Kilogramm schweren Gepäckstücks (55x40x23 Zentimeter) im Flugpreis enthalten. Dies entspricht einer Volumensteigerung um 50 Prozent im Vergleich zur bisherigen Regelung, teilte die Airline in dieser Woche mit. Weiter heißt es: Wer für Flüge am und ab 29. Oktober bereits gebucht und Gebühren für größeres Handgepäck bezahlt hat, erhält 120 Prozent des Preises wieder gutgeschrieben. Ebenfalls neu ist WIZZ Priority. Es beinhaltet neben Priority Boarding ab 29. Oktober auch die Garantie, dass das Handgepäck in der Kabine transportiert wird (dies gilt auch für die Optionen WIZZ Go, WIZZ Plus und WIZZ Privilege Pass). Zusätzlich kann ein weiteres, kleines Gepäckstück in den Ausmaßen 40x30x18 Zentimeter mitgeführt werden. WIZZ Priority ist ab fünf Euro erhältlich.

Ausstieg: Etihad Airways steigt aus der Schweizer Airline Etihad Regional aus. Nach Angaben verschiedener Medien hat Etihad bereits alle Anteile an eine Tochter von Adria Airways verkauft. Damit endet offensichtlich das Projekt „Fuß fassen“ auf dem Schweizer Markt. Etihad hat sich vor rund zwei Jahren bei Darwin zu einem Drittel eingekauft und daraus die „Etihad Regional“ geschaffen.

Werbung

Quartalszahlen: easyJet hat heute nicht nur eine neue Airline gegründet, sondern auch frische Zahlen für das letzte Quartal vorgestellt. Das dritte Geschäftsquartal endete am 30. Juni 2017. Die Zahl der beförderten Passagiere stieg um 10,8% auf 22,3 Millionen. Dies ist auf einen Anstieg der Kapazitäten um 9,5% auf 24,0 Millionen Sitzplätze und der Auslastung um 1,1 Prozentpunkte auf 93,1% zurückzuführen. Der Gesamtumsatz pro Sitzplatz nahm währungsbereinigt um 2,2%, damit über den Erwartungen, und real um 5,9% auf 57,78 GBP pro Sitzplatz zu. Der Gesamtumsatz im Quartal stieg um 16,0% auf 1.387 Millionen GBP, durch den deutlichen Vorteil der Osterfeiertage im April, höherer
Auslastung sowie durch ein grundlegend verbessertes Handelsumfeld. Das Konzernjahresergebnis vor Steuern für das Geschäftsjahr 2017 wird voraussichtlich im Bereich zwischen 380 und 420 Millionen GBP liegen, teilte easyJet mit.

Frachtstrecke: time:matters, der Experte für weltweite Special Speed Logistik, hat sein Flug-Netzwerk im Bereich Ersatzteillogistik weiter ausgebaut. Werktags werden Birmingham und Dublin nun auch aus Karlsruhe/Baden-Baden angeflogen. Die neuen Routen ergänzen das seit 2011 bestehende Netzwerk nach Großbritannien und Irland mit Flügen von Frankfurt und Maastricht, heißt es in einer Medienmitteilung.

Streckenstart: Azur Air fliegt ab sofort zweimal wöchentlich von Düsseldorf nach Punta Cana. Die neue Langstrecke wird nach Angaben der Airline mit einer B767 durchgeführt.

Schlagwörter: , , , , , , ,