Kurznachrichten: Lufthansa Cargo fördert Startups, Bahn hält wieder am Flughafen Leipzig/Halle, Ryanair und TUIfly müssen zahlen

Werbung
Grafik: airportzentrale.de

Startup-Förderung: Lufthansa Cargo setzt die Zusammenarbeit mit RocketSpace am „Logistics Tech Accelerator“-Programm fort. Gemeinsam werden ausgewählte junge Technologieunternehmen und Innovationstreiber  bei der Umsetzung ihrer Ideen und Zukunftsvisionen unterstützt. Startups können sich noch bis zum 16.11.2016 für eine Förderung in 2017 bewerben.

Deutsche Bahn:  Mit dem Fahrplanwechsel der Bahn im Dezember wird auch der Flughafen Leipzig/Halle wieder an das IC-Netz angeschlossen. Im Februar hat die DB den Flughafen-Haltepunkt aus dem Fernstrecken-Netz gestrichen. In Zukunft wird der Airport wieder stündlich angefahren. In den letzten Monaten mussten Passagiere auf Regionalzüge ausweichen um den Flughafen zu erreichen.

Werbung

Rückzahlung: Ryanair und TUIfly müssen mehr als 11,5 Millionen Euro Beihilfen zurückzahlen. Beide Airlines erhielten am Flughafen Klagenfurt Rabatte. So wurden z.B. Nachlässe bei den Flughafengebühren gewährt. Im Gegenzug haben sich die Airlines verpflichtet Strecken anzubieten. Ein unberechtigter wirtschaftlicher Vorteil entstand den Airlines, entschied die EU. Ryanair muss rund 2 Millionen Euro an Österreich zahlen, TUI mehr als 9,5 Millionen Euro.

Schlagwörter: , , , , , ,