Kurznachrichten: Letzter airberlin-Flug ausgebucht, airberlin-Langstrecke verabschiedet sich aus DUS (Video) und mehr

Werbung
Grafik: airportzentrale.de

Letzter Flug: Der letzte airberlin-Flug wird am 27. Oktober stattfinden. Flug AB6210 hebt um 21:35 Uhr in München ab und wird gut 70 Minuten später in Berlin-Tegel landen. Und obwohl die Airline in den letzten Wochen mit schlechten Auslastungen zu kämpfen hatte, ist dieser Flug komplett ausgebucht. Die Nachfrage hat den Preis in die Höhe getrieben. Die letzten Tickets kosteten rund 350 Euro. Ein Rückflug war nicht buchbar.

Streckenankündigungen: Germania, die wichtigste Touristikairline am Bodensee-Airport Friedrichshafen, wird aufgrund der hohen Nachfrage ihre Präsenz im Sommer 2018 weiter ausbauen, teilte der Flughafen mit. Die bisher nur im Winterhalbjahr geflogene Verbindung nach Hurghada – in Ägypten am Roten Meer gelegen – wird auch den gesamten Sommer 2018 angeboten. Zusätzlich werden wieder Flüge in die türkische Region Kappadokien mit dem Zielort Kayseri aufgenommen. Bereits im August hatte Germania angekündigt, mit Flügen nach Faro die portugiesische Algarve für die Urlauber aus der Vier-Länder-Region noch bequemer erreichbar zu machen.

Werbung

Personalie: Die Fluggesellschaft LOT Polish Airlines setzt den Ausbau ihres Engagements in Deutschland fort. Aitor Gamarra fungiert nun als neuer Account Manager Corporate Sales für das polnische Star Alliance Mitglied und berichtet an die Direktion für die DACH-Märkte in Frankfurt, heißt es in einer Mitteilung der Airline. Der 51-Jährige verfügt über langjährige internationale Erfahrung im Bereich Firmenkundenvertrieb bei Iberia und British Airways.

Bye bye: Am heutigen Montag (16.10.2017) landete am Flughafen Düsseldorf der letzte Langstreckenflieger von airberlin. Die A330 von Flug AB7001 kam aus Miami. Der Pilot hat auf seine ganz eigene Art „Goodbye“ gesagt und eine Ehrenrunde über den Airport gedreht. Die Rheinische Post hat den Moment in einem Video auf ihrem YouTube-Kanal festgehalten. Ein weiteres Video zeigt die Sicht aus dem Tower. Sehen Sie hier die Videos.

Update: Das Video aus dem Tower wurde inzwischen gelöscht. Offensichtlich gab es Ärger. Im Video waren deutlich Stimmen zu hören, die Ausdrücke wie „mega“ und „winke-winke“ verwendet haben. Nach Angaben der Deutschen Flugsicherung meldete der Pilot der airberlin-Maschine ein go-around (Durchstarten) aufgrund von Fahrwerksproblemen an. Zu dieser Stellungnahme passten die Wortlaute im Tower wenig. Zu Beginn des Videos hörte man eine Stimme sagen „Gleich klatschen wir alle…dann machst du das Mikro auf und wir klatschen alle“. Am Ende des Videos ist der Funkverkehr zwischen Pilot und Tower zu hören gewesen: „Wir sind auch alle ganz begeistert“.

Weiteres Update: Video kursiert wieder in den Social Media-Netzwerken Facebook und Youtube.

Schlagwörter: , , , , , ,