Kurznachrichten: Legionellen auf Norderney, Ostfriesischer Flugdienst ist umgezogen und mehr

Werbung
Grafik: airportzentrale.de

Hotelschließung: Legionellen sind weltweit ein großes Problem für Hotels. Legionellen in einem vier Sterne Hotel in Deutschland sind eine Ausnahme. Das vier Sterne Hotel Georgshöhe auf Norderney kämpft seit einigen Tagen mit den winzigen Schädlingen. Es gibt einen Legionellen-Verdacht. Der NDR berichtet über mehrere Fälle seit 2014 und beruft sich auf das Gesundheitsamt in Aurich. Am Wochenende wurden alle 220 Gäste des Hotels umquartiert oder nach Hause geschickt. Erst im Herbst 2015  gab es einen ähnlichen Fall im selben Hotel, berichtet der NDR. Vorerst wurde das Hotel für unbestimmte Zeit vollständig geschlossen. Kurioserweise befindet sich weder auf der Webseite des vier Sterne Hotels noch auf der dazugehörigen Facebookseite ein Hinweis zum Legionellenfall und der damit verbundenen vorübergehenden Hotel-Schließung. Update 22.01.2016 – 18:20 Uhr: Die Facebookseite ist temporär abgeschaltet worden.

Umzug: Der Ostfriesische Flugdienst (OFD) hat heute seine neue Basis am Flugplatz Cuxhaven/Nordholz eröffnet. Von dort geht es ab sofort bis zu 10x täglich auf die Hochseeinsel Helgoland. Zuvor war der OFD am Verkehrslandeplatz Bremerhaven-Luneort zu Hause. Doch der Verkehrslandeplatz wurde offiziell Ende November 2015 geschlossen. Bis zum 29. Februar 2016 ist noch ein eingeschränkter Flugbetrieb möglich. Das Gelände des Flugplatzes wird zukünftig für die Offshore-Terminals in Bremerhaven benötigt.

Werbung

Aufträge: Der deutsche Triebwerksbauer MTU hat auf der Singapore Airshow mehrere Großaufträge erhalten. Bestellungen gab es u.a. von Air Canada und Vietjet. Das Auftragsgesamtvolumen liegt bei rund 500 Millionen Euro, teilte das Unternehmen heute mit.

Schlagwörter: , , , , , ,