Kurznachrichten: Kartellamt checkt Lufthansa-Preise, Flughafen Köln/Bonn bekommt neuen Aufsichtsratschef und mehr

Werbung
Grafik: airportzentrale.de

Flugpreise: Nach der airberlin-Pleite sind die Ticketpreise bei der Lufthansa zum Teil drastisch gestiegen. Auf einigen Strecken kosten Flüge jetzt im Durchschnitt 50 Prozent mehr. Dies hat auch das Bundeskartellamt mitbekommen und geht der Sache nach. Wie es heißt, hat das Kartellamt jetzt um Erklärung bei der Lufthansa gebeten. Erst wenn die Antwort vorliegt, soll entschieden werden ob ein Verfahren eingeleitet wird. Die Lufthansa sieht es entspannt. Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis. Durch die airberlin-Pleite fehlen täglich 60.000 Sitzplätze.

Aufsichtsrat: Der Flughafen Köln/Bonn bekommt einen neuen Aufsichtsratsvorsitzenden. Kurt Bodewig (SPD) verlässt seinen Sessel. Auf ihn soll Friedrich Merz (CDU) folgen. Gerüchte gab es schon länger, zuletzt flammten sie nach der Freistellung des Flughafenchefs auf.

Werbung

Abfertigung: Die Bodenverkehrsdienste der Fraport AG werden auch in Zukunft die Abfertigung für die Frachtmaschinen der Lufthansa Cargo AG am Flughafen Frankfurt übernehmen. Eine Vertragsverlängerung bis Ende 2025 haben beide Unternehmen unterzeichnet.

Kofferversteigerung: Die nächste Kofferversteigerung des Düsseldorfer Flughafens steht an. Am Montag, 11. Dezember 2017, werden zahlreiche Fundstücke im Maritim Hotel versteigert. Mehr als 150 Fundsachen kommen unter den Hammer. Start ist um 16:00 Uhr.

Schlagwörter: , , , , , , ,

Hinterlasse eine Antwort