Kurznachrichten: Germania kündigt Albanien-Verbindung ab DUS an, Eurowings drohen Streiks und mehr

Werbung
Grafik: airportzentrale.de

Streckenmeldung: Die unabhängige deutsche Fluggesellschaft Germania bietet im kommenden Sommer erstmals Flüge nach Albanien an. Ab dem 30. Mai 2019 geht es von Düsseldorf zweimal wöchentlich in die albanische Hauptstadt Tirana. Auch in Zürich startet im Sommer 2019 eine Germania-Verbindung nach Tirana, teilte die Airline heute mit.

Startup: Seit August können Eurowings-Kunden über die App der Airline unmittelbar mytaxi-Fahrten zum oder vom Flughafen buchen. Dabei wird die Abfahrtzeit des Taxis automatisch anhand der Fluginformation ermittelt. Möglich macht dies das Berliner Startup Yilu, das seit Juli dieses Jahres an einer End-to-End-Plattform für Reiseanbieter arbeitet. Die Anbindung von mytaxi in die Eurowings-App ist die erste Partnerschaft, die das junge Startup realisiert hat. Die Vision ist aber größer: Ziel des von der Lufthansa Group und dem Lufthansa Innovation Hub gegründeten Startup ist es, sämtliche Reise- und Mobilitätsservices von verschiedensten Anbietern auf einer Plattform zu konsolidieren. Über eine einheitliche Schnittstelle sollen Partnerunternehmen, wie Hotels, Airlines oder andere Reiseunternehmen auf das gesamte Angebot an Transport-, Unterkunfts- und weiteren Reise-Dienstleistungen zugreifen können, die sie dann mit ihrem eigenen Angebot auf ihren Webseiten kombinieren können.

Werbung

Streikandrohung: Die Tarifverhandlungen zwischen der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) und der Lufthansa-Airline Eurowings GmbH für die rund 1.000 Kabinenbeschäftigten haben auch nach monatelangen Verhandlungen zu keinem Ergebnis geführt. Die ver.di-Tarifkommission hat daher nach internen Beratungen das Angebot der Arbeitgeberseite abgelehnt und bereitet sich nun auf Arbeitskampfmaßnahmen vor.

Sommerflugplan: Ryanair hat am heutigen Donnerstag den Sommerflugplan 2019 für Bremen bekannt gegeben und bekennt sich damit zum Standort Bremen. Ab Ende März können Reisende dann elf Direktziele zu Sonnenzielen in Griechenland, Italien, Portugal und Spanien oder sehenswerte Städte in Litauen Schweden und Großbritannien erreichen. Durch die zum Teil erhöhten Frequenzen haben Reisende im kommenden Sommer die Möglichkeit, ihre An- und Abreise noch flexibler zu gestalten. Erhöht wurden im Vergleich zum Sommer 2018 Thessaloniki, Porto, Stockholm, Barcelona und Faro um jeweils einen Flug in der Woche. Verdoppelt hat Ryanair die Frequenz ins andalusische Malaga von zwei wöchentlichen Flügen auf vier Flüge/Woche und bindet damit die sonnenverwöhnte südspanische Stadt gut an die norddeutsche Hansestadt an, heißt es vom Airport.

Schlagwörter: , , , ,

Hinterlasse eine Antwort