Kurznachrichten: GdF muss nicht für Streik haften, Messestart in Russland und Flughafen Hannover will Störche abschießen

Werbung
Grafik: airportzentrale.de

Urteil: Die Fluglotsenstreiks der Gewerkschaft der Flugsicherung (GdF) bleiben ohne finanzielle Konsequenzen. Es wird keinen Schadenersatz für Fluggesellschaften bei einem Lotsenstreik geben, urteilte das Bundesgericht in Erfurt in einem Grundsatzurteil heute (25.08.2015). Fünf Airlines haben die GDF auf etwa 3,2 Millionen Euro für Streiks in den Jahren 2009 und 2011 verklagt.

Messestart: In Russland ist heute die Luft- und Raumfahrtmesse MAKS eröffnet worden. Mehr als 650 Aussteller aus der ganzen Welt zeigen bis Sonntag ihre Neuheiten. Mit dabei sind auch die beiden Globalplayer Boeing und Airbus. Es ist die 12. MAKS.

Werbung

Abschuss: Der Flughafen Hannover will in Zukunft Störche abschießen dürfen, berichtet der Radiosender „ffn“. Die Zahl der Störche im Umfeld des Airports ist in den letzten Jahren angestiegen, wurde gemeldet. Zunehmend werden die Störche zu einer Bedrohung. Nur in letzter Konsequenz will der Flughafen einzelne Problemtiere abschießen dürfen, dazu soll in dieser Woche eine entsprechende Genehmigung erteilt werden.

Schlagwörter: , , , , , ,