Kurznachrichten: FMO im Aufwind, SunExpress setzt auf WhatsApp, Beluga XL verlässt Werk und mehr

Werbung
Grafik: airportzentrale.de

Neue Kabine: KLM Royal Dutch Airlines hat den ersten Airbus A330-300 mit der neuen World Business Class ausgestattet. Diese wird bis Juli 2018 in alle Maschinen dieses Typs eingebaut. Die acht Airbus A330-200 werden bis Oktober 2018 mit der neuen Reiseklasse bestückt sein. Dann ist sie in allen Langstreckenflugzeugen von KLM verfügbar, heißt es heute von der Airline.

Bilanz: Der Flughafen Münster/Osnabrück zählte im letzten Jahr knapp eine Mio. Fluggäste. 969.762 Passagiere nutzten den Airport. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht das einer deutlichen Steigerung von über 23 Prozent. Die Zahl der Starts und Landungen stieg um 5,4 Prozent auf 36.324 und die Luftfracht nahm um rund sechs Prozent auf 16.163 Tonnen zu.

Werbung

Airbus: Der erste Airbus Mega-Frachter „Beluga XL“ hat heute die Produktionshalle in Toulouse verlassen. Mit 63,10 Metern ist er rund sieben Meter länger als der alte „Beluga ST“. Rund 30 Prozent mehr Frachtfläche bietet die Maschine. Ab 2019 soll der Frachter im Liniendienst zwischen den Airbus-Werken eingesetzt werden.

Streckenankündigung: Wizz Air fliegt ab dem 25. November täglich von Dortmund nach Wien. Die neue Strecke wird ein Bestandteil der neuen Basis sein, die der Billigflieger in diesem Jahr eröffnen wird (airportzentrale.de berichtete heute).

Germania-Schweiz: Der Schweizer Ableger der Germania stellte heute seinen Sommerflugplan 2018 vor. Die Airline plant 18 Destinationen ab Zürich zu bedienen. 42 Flüge pro Woche sind geplant. Im Mittelpunkt stehen neue Strecken nach Korfu, Ibiza, Teneriffa und Zadar.

Messe: Die Aircraft Interiors Expo 2018 wird in diesem Jahr vom 10.04. bis zum 12.04. in Hamburg stattfinden. Die Leitmesse für Flugzeuginnenausstattung erwartet in diesem Jahr mehr als 500 Aussteller und etwa 14.000 Besucher. 30 neue Aussteller haben sich auch angekündigt, heißt es in einer Pressemitteilung.

WLAN: Air Astana hat die Installation von Kommunikationssystemen zur Bereitstellung von Breitband-Internet an Bord seiner gesamten Boeing 767-Flotte erfolgreich abgeschlossen. Der neue Dienst ist ab sofort für alle Gäste der Business Class und der Economy Class verfügbar. Diese können sich nun mit ihren Laptops, Tablets und Smartphones mit dem Internet verbinden, Messenger-Dienste und soziale Netzwerke nutzen sowie beispielsweise auf Audioinhalte und E-Mails zugreifen. Den Gästen von Air Astana stehen drei Konnektivitätspakete zur Auswahl: Die Light-Option enthält 15 MB Datenvolumen, die Regular-Option bietet 50 MB und mit der Super-Option stehen 100 MB zur Verfügung. Mit durchschnittlich zwei bis fünf Mbps ist die erwartete Übertragungsgeschwindigkeit in jedem Paket gleich.

Messenger: SunExpress bietet ab sofort ihren Kundenservice auch per WhatsApp an. Über den Messenger können Anfragen an das Support-Team gestellt, aber keine Flüge gebucht werden. Die Nummer lautet: 0171 337 7053. Nach eigenen Angaben antworten die Service-Mitarbeiter innerhalb weniger Minuten. Die Airline ist auch über Instagram und Facebook erreichbar.

Schlagwörter: , , , , , , , ,