Kurznachrichten: Eurowings baut Mallorca-Angebot am PAD aus, BER wird teuer, Condor-Mitarbeiter bekommen mehr Geld

Werbung
Grafik: airportzentrale.de

Streckenmeldung: Ab Ende März stockt Eurowings das Angebot am Flughafen Paderborn-Lippstadt nach Palma de Mallorca um sechs wöchentliche Flüge deutlich auf. Damit startet die Airline zum Beginn des Sommerflugplans im Mai insgesamt zehnmal jede Woche zur Baleareninsel. Im Jahr 2017 hatte die Fluggesellschaft mit vier wöchentlichen Flügen den Paderborn-Lippstadt Airport in ihr Streckennetz aufgenommen. Die Flüge der Eurowings starten ab dem 25. März täglich am frühen Morgen, mittwochs und sonntags jeweils auch am Nachmittag sowie donnerstags zusätzlich um 11 Uhr in Richtung Balearen. Zum Einsatz kommen bei der Eurowings Flugzeuge vom Typ Airbus A320 mit Platz für 180 Passagiere.

Baukosten: Der Flughafen Berlin-Brandenburg (BER) wird rund 7,3 Milliarden Euro kosten. 770 Mio. Euro werden zusätzlich benötigt, berichtet der RBB. Ursprünglich sollte der Hauptstadtflughafen 2 Milliarden Euro kosten.

Werbung

Tarifvertrag: Die Mitarbeiter von Condor bekommen rückwirkend zum 01.01.2018 3,3 Prozent mehr Geld. Der Ferienflieger hat mit der Gewerkschaft Verdi einen neuen Tarifvertrag abgeschlossen. Außerdem ist eine Einmalzahlung von 500 Euro im März geplant. Der Tarifvertrag gilt für das Personal am Boden und in der Luft.

Zusammenarbeit: Travelport, die führende Travel Commerce Platform, und Travelgenio intensivieren ihre bestehende Zusammenarbeit und haben hierfür einen neuen Kooperationsvertrag mit mehrjähriger Laufzeit geschlossen. Travelgenio ist ein in über 30 Märkten, darunter auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz, agierendes Internet-Reisebüro mit Hauptsitz in Madrid.

Schlagwörter: , , , , , , ,