Kurznachrichten: easyJet meldet tiefrote Zahlen, Ryanair startet Basis am Allgäu Airport früher und mehr

Werbung
Grafik: airportzentrale.de

Bilanz: easyJet hat heute Zahlen für das erste Geschäftshalbjahr 2016/2017 veröffentlicht, das am 31. März 2017 endete. Die Airline hat 33,8 Mio. Passagiere in den ersten sechs Monaten gezählt. Das sind neun Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Der Verlust vor Steuern ist mit 212 Mio. GBP deutlich höher als im Vorjahr. In Zukunft möchte man investieren, 450 neue Piloten werden gesucht und 30 Maschinen vom Typ A321neo sollen gekauft werden, heißt es.

Streckenjubiläum: Heute vor einem Jahr, am 16. Mai 2016, hat KLM Royal Dutch Airlines Dresden als zehnte Destination in Deutschland in den Flugplan aufgenommen. Die Verbindung entwickelt sich gut und es würden stets mehr Passagiere fliegen, heißt es von der Airline.

Werbung

Allgäu Airport: Ryanair kündigte heute an, dass die Eröffnung der neuen Basis in Memmingen (die 86. Basis insgesamt und die 10. deutsche Basis) bereits im September – zwei Monate früher als geplant – stattfindet. Grund sei eine hohe Nachfrage. Ryanair plant sieben neue Strecken ab Memmingen (Allgäu Airport). Der Flughafen erwartet durch den vorgezogenen Start rund 30.000 zusätzliche Passagiere in diesem Jahr.

Schlagwörter: , , , ,