Kurznachrichten: easyJet im Passagierplus, Flughafen Stuttgart will mehr Europa und Germania mehr Tel Aviv

Werbung
Grafik: airportzentrale.de

Verkehrszahlen: easyJet hat im November 5.350.245 Fluggäste gezählt. Damit ist die Zahl der beförderten Passagiere im Vergleich zum Vorjahresmonat um 8,1 Prozentpunkte gestiegen. Auch die Auslastung legte zu. Von 89,7 Prozent ging es auf 92,3 Prozent, teilte die Fluggesellschaft heute mit.

Zukunft: Der Flughafen Stuttgart will wieder mehr innereuropäische Verbindungen anbieten, berichtet heute der SWR. Der Fokus solle demnach auf Italien und Osteuropa liegen. Damit soll der Wegfall von airberlin kompensiert werden. Den Anfang macht Anfang 2018 easyJet. Der Billigflieger kündigte an, ab dem 05. Januar von Stuttgart nach Tegel zu fliegen.

Werbung

Streckenmeldung: Germania fliegt künftig ganzjährig von Tegel nach Tel Aviv. Dreimal wöchentlich – immer dienstags, freitags und sonntags – wird die Airline mit den grün-weißen Flugzeugen auch nach Ende der Winter-Flugplanperiode die deutsche Hauptstadt mit der israelischen Metropole am Meer verbinden. Germania hatte die Strecke im November 2017 ins Programm genommen.

Schlagwörter: , , , ,

Hinterlasse eine Antwort