Kurznachrichten: airberlin zieht sich aus Russland zurück, Flughafen Münster-Osnabrück erlebt einen passagierreichen Herbst und mehr

Werbung
Grafik: airportzentrale.de

Abzug: airberlin wird Anfang 2016 alle Russland-Verbindungen aus dem Flugplan streichen. Bislang fliegt die Airline bis zu 32 x in der Woche von Berlin und Düsseldorf nach Moskau, sowie von Berlin nach Kaliningrad. Die Verbindungen werden aufgrund geringer Nachfrage eingestellt, heißt es von der Fluggesellschaft. Damit zieht sich airberlin vollständig aus Russland zurück.

Zwischen-Bilanz: Der Flughafen Münster-Osnabrück hat in den NRW-Herbstferien 60.000 Fluggäste gezählt. Die zweiwöchigen Ferien in Nordrhein Westfalen endeten am Wochenende. Heute beginnen die Herbstferien in Niedersachsen. In den nächsten zwei Wochen erwartet der FMO weitere 50.000 Fluggäste. So hätte der Airport am Ende 110.000 Herbstferien-Passagiere, rund 10.000 Passagiere mehr als ursprünglich Anfang Oktober prognostiziert.

Werbung

Gesetzgebung: Flugreisende die nach Neuseeland fliegen, müssen ab dem 01. Januar 2016 eine Einreisegebühr zahlen. Das entsprechende Gesetz hat die Regierung jetzt verabschiedet. Die Gebühr von 13 Euro soll bereits beim Kauf des Flugtickets erhoben werden, kann aber auch nachträglich bei der Einreise beglichen werden, sofern bereits ein Flugticket gekauft wurde, heißt es von der Regierung. Die neue Einreisegebühr ist vorerst auf 30 Monate befristet.

Schlagwörter: , , , ,