Kurznachrichten: Air France KLM baut Winterflugplan aus, neue Strecken, Personalie und mehr

Werbung
Grafik: airportzentrale.de

Winterflugplan: AIR FRANCE KLM startet mit 2,5 Prozent mehr Kapazität im Vergleich zum Vorjahr in den neuen Flugplan (vom 28. Oktober 2018 bis 30. März 2019). Auf der Langstrecke beträgt die Erweiterung 2,8 Prozent, auf Kurz- und Mittelstrecken 1,1 Prozent. Insgesamt werden 44 neue Strecken aufgenommen. In Deutschland fliegt Air France neun Flughäfen an und KLM zehn.

Streckenmeldung: Zwischen dem 18. Mai und 8. September 2019 nimmt Air Astana ihre saisonalen Flugverbindungen zwischen Hannover und Kostanai, einem der größten Industrie- und Kulturzentren Nord-Kasachstans, wieder auf. Der rund fünf Stunden dauernde Direktflug wird immer samstags und ab dem 23. Juni 2019 auch sonntags durchgeführt. Auf der Strecke wird ein Airbus A320 mit 28 Sitzen in der Business Class und 151 Plätzen in Economy Class eingesetzt. Die Flüge sind ab sofort buchbar, teilte die Airline mit.

Werbung

SWISS wird im Sommer 2019 von Zürich in die polnische Stadt Danzig fliegen. Neben Warschau, Krakau und Breslau ist dies die vierte SWISS Destination in Polen. Neben dieser neuen Destination wird SWISS zudem von Mai bis September Verbindungen von Zürich nach Heringsdorf auf der Ferieninsel Usedom durchführen. Das Seebad an der Ostsee ist besonders in den Sommermonaten ein beliebtes Ferienziel. Jeweils samstags wird eine CS100 von SWISS Zürich mit Heringsdorf verbinden.

Ab Ende März 2019 fliegt Austrian Airlines 6 Mal wöchentlich von Wien nach Tokio, ab Anfang Mai bis Ende Oktober 2019 täglich. Bisher waren 5 Verbindungen pro Woche im Sommerprogramm 2019 geplant. „Mit diesem Schritt reagieren wir auf die anhaltend hohe Nachfrage auf dieser Strecke“, sagt Austrian Airlines CCO Andreas Otto. Die zusätzlichen Flüge werden aus bestehenden Kapazitäten mit einer Boeing 767 bedient.

Personalie: Anlässlich einer außerordentlichen Sitzung vom 19. September 2018 wählten die anwesenden und vertretenen Verwaltungsratsmitglieder des Flughafens Basel-Mulhouse Luc GAILLET einstimmig zu ihrem neuen Präsidenten. GAILLET gehört der Industrie- und Handelskammer Alsace Eurométropole an. Er folgt auf Jean-Pierre LAVIELLE, der am 2. August 2018 verstorben ist und anlässlich derselben Sitzung geehrt wurde.

Tarifvertrag: Ryanair hat am Mittwoch bekannt gegeben, dass eine Anerkennungsvereinbarung mit der spanischen Pilotengewerkschaft SEPLA unterzeichnet wurde, die alle direkt angestellten Piloten von Ryanair in Spanien umfasst. Die Verhandlungen mit SEPLA über einen umfassenden Tarifvertrag nach spanischem Recht werden nun Anfang November aufgenommen, so dass das spanische Arbeitsrecht spätestens ab 31. Januar 2019 für alle Ryanair-Piloten in Spanien gültig sein wird.

Schlagwörter: , , , ,