Jenson Button kann auch fliegen – Flugsimulator von British Airways

Werbung


Der ehemalige Formel 1-Rennfahrer Jenson Button tauscht vorübergehend Pferdestärken gegen virtuelle Schubkraft ein. Ein aktuelles Video zeigt, wie der Pisten-Star das größte Passagierflugzeug der Welt, den Airbus A380, in einem British Airways-Flugsimulator steuert.

Der 37-jährige Formel 1-Rennfahrer landete im Simulator dreimal am Hong Kong International Airport und war begeistert von dem Fluggerät. „Es war cool. Ich bin schon rund um die Welt geflogen, aber heute habe ich zum ersten Mal erlebt, wie es ist, die Maschine selbst zu steuern“, erklärt Button.

Werbung

„Es war ein tolles Gefühl, wie in einem echten Flugzeug. Man vergisst nach einer Weile, dass man noch am Boden ist“, ergänzt der Rennfahrer. Das Trainingsgerät ist mit modernster Bewegungs-, Ton- und Grafiktechnik ausgestattet, die ein intensives Flugerlebnis bietet.

Die Flugsimulatoren im British Airways-Trainingszentrum am Londoner Heathrow Airport werden zur Ausbildung der Piloten und der Crew genutzt. Aber auch Besucher können in den Genuss des „Fliegens“ kommen: Einen Simulatorflug in einer Boeing 767 gibt es ab 399 Britischen Pfund, einen ebensolchen Flug in einer Boeing 747 Jumbo-Jet oder einer Boeing 777 für 449 Britische Pfund.

Quelle: PM BA

Schlagwörter: , ,