Iberia fliegt ab Oktober von Stuttgart und Hannover nach Madrid

Werbung
Airbus A330 in Iberia Lackierung Foto: Bildarchiv Airbus

Die Iberia-Gruppe wird zwei neue Ziele in Deutschland anfliegen. Ab 26. Oktober wird die spanische Fluggesellschaft Stuttgart und Hannover durch vier bzw. drei wöchentliche Flüge mit Madrid verbinden. Am Flughafen der spanischen Hauptstadt werden für die Fluggäste von Iberia Flugverbindungen zu 32 weiteren spanischen Destinationen, Lissabon und Porto in Portugal, 11 afrikanischen Zielen, sowie zu 16 lateinamerikanischen Städten und drei Zielen in den USA angeboten.

Ab 26. Oktober wird Iberia einen Flug vom Flughafen Echterdingen in Stuttgart jeden Mo., Mi. Fr. und So. um 19.10 Uhr betreiben, während die Abreise von Madrid aus um 15.50 Uhr geplant ist.

Werbung

Von Hannover aus werden Dienstags und Donnerstags um 16.45 Uhr Flüge angeboten, am Sa. wird der Abflug um 19.10 sein. Der Rückflug aus der spanischen Hauptstadt wird Di. und Do. um 11.25 Uhr und Sa. um 15.50 Uhr starten.

Iberia befindet sich in einem Umstrukturierungsprozess zur Effizienz- und Wettbewerbssteigerung; ferner soll den Fluggästen ein verbesserter Service geboten werden. Neben den neuen Strecken nach Stuttgart und Hannover kündigte die Fluggesellschaft in den letzten Monaten bereits neue Flüge nach Stockholm, Istanbul, Athen, Amsterdam, Santo Domingo und Montevideo an. Ein verändertes Markenimage, Produktivitätssteigerung, neu Flugzeuge sowie neu eingeführte Klassen für Langstreckenflüge bilden einen wesentlichen Aspekt des Zukunftsplans, das mit Rekordziffern im Bereich Pünktlichkeit abgerundet werden soll. Diese weisen Iberia seit über einem Jahr als eine der pünktlichsten Airlines weltweit aus. Im Juni war Iberia gemäß Flightstats die pünktlichste Fluggesellschaft der Welt.

Derzeit bietet Iberia 268 Flüge pro Woche zwischen den Städten Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, München und Madrid an. Die künftigen Flüge von Stuttgart und Hannover werden von Iberia Express, einer Tochtergesellschaft von Iberia, durchgeführt.

Quelle: PM Iberia

Schlagwörter: , ,