Höchstpersönlich: Dr. Stefan Schulte, Vorstandvorsitzender der Fraport AG

Werbung
Fraport-Chef Dr. Stefan Schulte. Foto: Fraport

In „Höchst-Persönlich“ möchte das Redaktionsteam von airportzentrale.de gerne abseits der Nachrichten-Welt profilierte Akteure aus der Airport-Branche vorstellen. Ganz bewusst setzen wir dabei auf einen bunten Mix aus unterhaltsamen wie aus fachlichen Elementen. Wir sagen herzlich Danke fürs Mitmachen! Heute begrüßen wir Dr. Stefan Schulte. Er ist für das strategische und operative Geschäft am Flughafen Frankfurt und für die nationalen und internationalen Beteiligungen der Fraport AG zuständig. Dr. Schulte ist Vorstandvorsitzender der Fraport AG – höchstpersönlich…

Geboren bin ich am 9. April 1960 in Wuppertal.

Werbung

In der Schule war ich in Mathe gut – und gerne auf dem Schulhof.

Zehn Jahre später waren BWL und die Stadt Köln gleichermaßen faszinierend.

Meinen Traumberuf habe ich gefunden.

Die Frau meines Lebens habe ich ebenso gefunden – und geheiratet!

Und wenn ich ihr Blumen mitbringe freue ich mich schon auf dem Weg zu ihr und hoffe, dass sie ihr gefallen.

Mein nächstes Auto ist ein Fahrzeug, über das ich mir Gedanken mache, wenn ich tatsächlich ein neues brauche.

Essen gehe ich am liebsten zum Italiener, mit meiner Familie oder mit Freunden.

Reisen ist schön, besonders Südamerika und Südafrika reizen mich als Urlauber.

Ich fliege gerne, weil Fliegen immer ein Erlebnis ist, fliegen verbindet Kulturen und Kontinente – und ist ein wahr gewordener Menschheitstraum.

Starten ist am schönsten ab Frankfurt, denn hier trifft sich die Welt. Nähert man sich dem Airport, wird man unwillkürlich vom Fernweh gepackt. 

Landen ist am schönsten in Frankfurt, denn hier heißt es für mich: Willkommen daheim!

Erreichen möchte ich, dass unsere Passagiere sich hier wohlfühlen und immer wieder gerne zu uns kommen – hieran arbeiten wir jeden Tag, und das erfolgreich!

Wenn Sie am Flughafen Frankfurt sind, sollten Sie auf „Entdeckungsreise“ gehen – die Shops und Restaurants, die Rundfahrten genießen – und zu den über 300 Reisezielen in die Welt fliegen.

Ich sage Tschüss und wünsche mir, dass Sie bald mal wieder zu „Ihrem“ Flughafen Frankfurt kommen – ganz gleich ob als Reisender oder Besucher.

Interview Dierk Wünsche / Peter Henrichmann

Schlagwörter: , ,