Friedrichshafen: Flughafen fährt Ski

Werbung
Mit dem Flugzeug rein in die Ski-Region, diesen Service bietet Friedrichshafen an. Foto: Dominguez
Mit dem Erstflug der Fluggesellschaft Viking Hellas von London Gatwick nach Friedrichshafen ist die Ski-Saison mit regelmäßigen Charterflügen angelaufen. Die für britische Wintergäste attraktiven Skiflüge haben begonnen. Zudem wurden die Kapazitäten der Verbindung London Gatwick-Friedrichshafen durch eine zusätzliche Flugverbindung verdoppelt. Am kommenden Wochenende wird ie Skidrehscheibe Friedrichshafen mit der Verbindung Rotterdam von der Fluggesellschaft Transavia sowie einer weiteren Frequenz aus London Gatwick von der Fluglinie Aer Lingus ergänzt. Im Januar 2011 folgen weitere Ski-Charterflüge aus Moskau mit Vladivostok Air, aus Kiew mit der Fluglinie Windrose, das isländische Reykjavik mit Iceland Express sowie ab Februar zusätzliche Passagiere aus Tallinn mit Estonian Air. Friedrichshafen hat sich laut Presseinformation in den vergangenen Jahren im Winter als Ski-Charter-Flughafen gut entwickelt. 2009/2010 sind rund 10000 Incoming-Gäste in die nahe gelegenen Wintersportorte gereist. Auch die Regionalfluglinie InterSky bietet in diesem Winter erstmals Skiflüge von Wien und Graz nach Friedrichshafen an den Bodensee an. Dazu kommen noch die für den Business-Verkehr wichtigen innerdeutschen Strecken Frankfurt, Hamburg, Berlin, Düsseldorf und Köln, welche von den Passagieren im Winter gerne als kurze Verbindung in die Skigebiete am Arlberg, im Allgäu, in Graubünden oder in Tirol genutzt werden. – HEN

Schlagwörter: , ,