Fraport AG: Vertrag mit Airport-Chef Stefan Schulte vorzeitig verlängert

Werbung
Dr. Stefan Schulte. Foto: Fraport

Heute hat der Aufsichtsrat der Fraport AG beschlossen, den Vertrag mit dem Vorsitzenden des Vorstands Dr. Stefan Schulte um weitere fünf Jahre ab dem 1. September 2019 zu verlängern. Sein Vertrag läuft damit bis zum 31. August 2024. Das Kontrollgremium des Flughafenbetreibers bekräftigt mit dieser Personalentscheidung seine Anerkennung für die erfolgreiche Entwicklung des Fraport-Konzerns im In- und Ausland und verbindet damit das Ziel, Fraport auch künftig erfolgreich im globalen Wettbewerb zu entwickeln.

„Dr. Schulte steht für eine klare Strategie und hat das Unternehmen hier am Standort Frankfurt und auch international in den letzten Jahren sehr gut weiterentwickelt. Er ist als Gesprächspartner in der Region und als Luftfahrtexperte national wie international hervorragend vernetzt und anerkannt. Wir freuen uns deshalb, auch in den kommenden Jahren seine langjährige Erfahrung als Vorstandsvorsitzender nutzen zu können. Mit Stefan Schulte an der Spitze des Vorstands setzen wir ein klares Zeichen dafür, den bisherigen erfolgreichen Kurs der Fraport AG fortzusetzen. Im Namen des gesamten Aufsichtsrats wünsche ich ihm sowie dem gesamten Vorstand dafür viel Erfolg“, sagte Karlheinz Weimar, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Fraport AG.
Der gelernte Bankkaufmann und promovierte Betriebswirt Schulte begann 2003 seine Karriere bei der Fraport AG als Finanzvorstand.

Werbung

Im April 2007 wurde er zum stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden bestellt; seit September 2009 ist er CEO der Fraport AG.

Quelle: PM Fraport AG

Schlagwörter: , ,

Hinterlasse eine Antwort