Flughafen Wien: Vorfreude auf die geringere Flugabgabe

Werbung
Foto: Bildarchiv Flughafen Wien

Der österreichische Nationalrat hat Anfang des Jahres eine Halbierung der Flugabgabe beschlossen, airportzentrale.de berichtete. Am 01.01.2018 ist es soweit. Der Flughafen Wien begrüßt diesen Schritt.

Ab 1. Januar 2018 tritt die im Frühjahr 2017 im Nationalrat beschlossene Halbierung der Flugabgabe in Kraft. Das bedeutet eine jährliche Entlastung von über € 50 Mio. „Die Flughafen Wien AG begrüßt die Reduktion und die damit verbundene Stärkung des Wirtschaftsstandortes Österreich. Diese Halbierung der Flugabgabe ist ein starkes positives Signal für die Passagiere und die Konkurrenzfähigkeit des österreichischen Wirtschafts- und Tourismusstandortes.“, begrüßen die Vorstände der Flughafen Wien AG, Mag. Julian Jäger und Dr. Günther Ofner die Halbierung der Flugabgabe. Ziel sollte es sein, diese Bagatellsteuer in den kommenden Jahren zur Gänze abzuschaffen.

Werbung

Die Reduktion der Flugabgabe wurde vom österreichischen Nationalrat im März 2017 beschlossen und tritt mit 1. Januar 2018 in Kraft. Mit Jahresbeginn 2018 beträgt die Flugabgabe dann nur noch pro Passagier für die Kurzstrecke € 3,50, die Mittelstrecke € 7,50 und die Langstrecke € 17,50. Die Gebühren bezahlen die Airlines.

Quelle: PM Flughafen Wien und airportzentrale.de

Schlagwörter: ,