Flughafen Weeze: Verkehrsbilanz 2012

Werbung
Flughafen Weeze Foto: Peter Henrichmann

Der drittgrößte Nordrhein-westfälische Flughafen in Weeze hat im Jahr 2012 insgesamt 2.209.007 Passagiere begrüßt. Das waren knapp neun Prozent weniger Fluggäste als im Jahr 2011. Ursache des Rückgangs um rund 200.000 Fluggäste war auch im abgelaufenen Jahr die Luftverkehrsabgabe. Diese Passagiersteuer, die von der Bundesregierung im Jahr 2011 eingeführt wurde, trifft Flughäfen in Grenznähe und Airports mit einem hohen Anteil an Low Cost – Flügen besonders hart. Die Effekte der Steuer hinterließen in Weeze auch in der Passagierstatistik des ersten Halbjahres deutliche Spuren.

Für eine Trendwende sorgten im Sommer dann acht neue Flugziele der Ryanair und zusätzliche Abflugtermine auf bestehenden Verbindungen. Auch die neuen Spanienflüge der niederländischen Transavia, die im Herbst erstmals einen Jet stationierte, haben im zweiten Halbjahr zu einer positiven Entwicklung beigetragen.

Werbung

So konnte der Flughafen trotz mehrtägiger Schließung für eine Runway-sanierung in der zweiten Jahreshälfte 2012 ein Plus von rund vier Prozent gegenüber dem Vorjahr erzielen.

Mit einer Willkommenstorte begrüßte das Airportteam die Crew der Transavia: v.l.n.r. Holger Terhorst, Marketing Manager Airport Weeze, Ernst van den Berg Manager Airport Operations Foto: Bildarchiv Weeze

Flughafenchef Ludger van Bebber sagte: „Die Wettbewerbsverzerrung durch die Luftverkehrsabgabe hat unser Geschäft auch 2012 beeinträchtigt. Über die Flugplanaufstockung der Ryanair in der Hauptsaison haben wir uns daher besonders gefreut. Auch für 2013 haben unsere Partner trotz des schwierigen Umfeldes Wachstumsimpulse gesetzt. Mit den acht neuen Routen und neun stationierten Ryanair-Jets, die bereits in den Osterferien starten und den Touristikflügen der airberlin, Transavia, Sky Airlines und Tailwind erwarten wir zum Ende des Jahres 2013 mit rund 2,4 Mio. Passagieren ein positives Jahresergebnis.“

Zum Airport Weeze

Der Airport Weeze (NRN) ist mit 2,2 Mio. Passagieren in 2012 der drittgrößte Flughafen in NRW. Der Flughafen, der am 1. Mai 2003 den Linienflugbetrieb aufnahm, ist einer der jüngsten Flughäfen Europas und zugleich einer der ersten privaten Airports in Deutschland. Der internationale Verkehrsflughafen liegt im Kreis Kleve ca. 70 km nördlich von Düsseldorf an der A57 unmittelbar an der niederländischen Grenze. In einem 60 Autominuten-Radius leben über 10 Millionen Menschen. 40 Prozent der abreisenden Flughafenkunden kommen aus den Niederlanden, ca. 60 Prozent aus der Region Niederrhein, aus dem Ruhrgebiet und dem Rheinland. Hauptkunde des niederrheinischen Flughafens ist die Low-Cost–Airline Ryanair, die den Flughafen mit neun stationierten Jets (Sommer 2013) zur zweitgrößten deutschen Basis ausgebaut hat. Insgesamt sind fünf Airlines in Weeze tätig. Sie fliegen rund 60 Ziele nonstop an. Rund 1.200 Beschäftigte sind am Flughafen und den hier angesiedelten Firmen und Behörden beschäftigt. Das Flughafenareal und das angrenzende Logistik- und Gewerbegebiet – die Airport City Weeze – umfassen 620 ha.

Quelle: PM Airport Weeze

Schlagwörter: , , ,