Flughafen Stuttgart: Nächstes Jahr 8 statt bislang 5 Minuten in Kiss & Fly-Zone parken

Werbung
Foto: Flughafen Stuttgart

Im nächsten Jahr wird die Zufahrt am Flughafen Stuttgart zur Abflugebene direkt vor den Terminals (Kiss & Fly-Zone) neu geregelt: Wer dort mit dem Auto vorfährt, um Passagiere abzusetzen, darf sich in Zukunft dafür insgesamt acht statt bislang drei Minuten Zeit lassen. Die nächsten fünf Minuten kosten ab dem Frühjahr 2020 fünf Euro, nach diesen werden für jede weiteren fünf Minuten drei Euro fällig. Das an der Zufahrtsschranke gezogene Ticket kann an fünf neuen Automaten auf der Terminalvorfahrt entwertet werden. Wer weniger als 8 Minuten hält, kann gleich weiter zur Ausfahrt und muss gar nicht erst zum Automaten.

Nach wie vor eine Stunde kostenlos ist Parken auf dem Parkplatz P0. Für Autofahrer, die Passagiere näher an den Terminals absetzen oder abholen möchten, gibt es neben dem Parkplatz P7 auf der Ankunftsebene zukünftig auch Kurzzeit-Tarife von 30 Minuten in den Parkhäusern.

Werbung

Die neue Regelung soll den Verkehr auf der Abflugebene wieder sicherer, disziplinierter und flüssiger machen. Die Zufahrt direkt vor den Terminalgebäuden wird besonders in den Sommermonaten stark frequentiert. Viele Fahrer beachten das bisher geltende eingeschränkte Halteverbot nicht. Deshalb kam es in der Vergangenheit regelmäßig zu Rückstaus und unübersichtlichen Situationen auf der Terminalvorfahrt. Bei Notfällen im Terminal wurden dabei in der Vergangenheit mehrfach anfahrende Rettungsfahrzeuge beeinträchtigt.

Quelle: PM Flughafen Stuttgart

Schlagwörter: , ,

Hinterlasse eine Antwort