Flughafen Nürnberg erwartet für den Sommer neue Rekordzahlen

Werbung
Foto: Flughafen Nürnberg

Der Sommerflugplan wird Fluggästen ab Nürnberg acht neue Ziele bieten, die für Geschäftsreisende wie Urlauber gleichermaßen interessant sind. Zu den Highlights gehören Warschau mit LOT Polish Airlines, Dubai mit Condor/FTI sowie das umfangreiche Programm, das durch die Eröffnung einer eigenen Base der Eurowings in Nürnberg ermöglicht wird. Insgesamt wird der Sommerflugplan mehr als 60 Nonstop-Ziele umfassen, die bereits buchbar sind.

Ab 9. Mai fliegt LOT Polish Airlines zweimal täglich nach Warschau und erschließt damit Umsteigemöglichkeiten in das LOT-Streckennetz mit Schwerpunkten auf Osteuropa und Asien. Mit Dubai steht erstmals ein Nonstop-Ziel in den Emiraten im Nürnberger Flugplan: Condor bedient diese Strecke bereits ab 25. März im Auftrag und exklusiv für den Reiseveranstalter FTI. Mit der Eröffnung einer eigenen Base und einem fest in Nürnberg stationiertem Flugzeug startet Eurowings ab Ende März richtig durch: Von vielen bereits sehnsüchtig erwartet wird Olbia auf Sardinien, das dank Eurowings wieder zweimal wöchentlich angeflogen wird. Mit Catania kommt neben Palermo ein zweites Ziel auf Sizilien hinzu. Außerdem hat Eurowings Kreta und Mallorca im Programm und ergänzt damit die Flüge von Germania auf die beliebteste Inseln der Franken.

Werbung

Ein Comeback erlebt die Türkei mit einem angebotsstarken Sommer: Wieder mehrmals täglich werden Flüge verschiedener Airlines in das Urlaubsparadies Antalya angeboten, darunter erstmals auch von Germania. Marktführer mit mindestens zwei täglichen Verbindungen bleibt SunExpress. Ebenfalls täglich am Start ist Corendon Airlines. Als neues türkisches Ziel kommt Bodrum hinzu: Tailwind Airlines wird die beliebte Region an der türkischen Ägäis einmal wöchentlich ansteuern (buchbar über FTI).

Germania – mit vier stationierten Flugzeugen und bis zu 27 Nonstop-Zielen stärkste touristische Fluggesellschaft in Nürnberg – hat unter anderem das neue Ziel Bastia an Bord. Damit zieht Korsika erstmals in den Nürnberger Flugplan ein. Ein Revival erlebt Tunesien mit Flügen nach Monastir. Germania überzeugt zudem mit einem breiten Angebot von den Kanaren im Westen bis Tel Aviv im Osten, von Island im Norden bis Marsa Alam im Süden.

Ryanair punktet mit einem umfassenden Angebot an preisgünstigen City-Destinationen wie Budapest, Mailand, Rom, Manchester und London. Besonderer Schwerpunkt bleibt Italien. Neu hinzu kommt das griechische Ziel Thessaloniki, das auch von Aegean und Germania angeflogen wird.

Die neuen Ziele im Überblick: Dubai, Olbia, Catania, Monastir, Djerba, Bastia, Bodrum und Warschau. Aufgrund von nicht ausreichender Nachfrage entfallen im Vergleich zum Sommer 2017 fünf Ziele: Belgrad und Tuzla mit Wizz Air, Birmingham mit bmi regional, Sylt mit Rhein-Neckar Air sowie Verona mit Ryanair.

Die drei stärksten Airlines Ryanair, Eurowings und Germania stellen zusammen rund 50 Prozent des Marktanteils in Nürnberg. Weit über 60 Ziele lassen auf einen Rekordsommer hoffen. Den Höhepunkt bildet laut aktueller Planung der August mit circa 475.000 Passagieren. Von Nürnberg aus sind mit 30 täglichen Abflügen zehn europäischen Hub-Flughäfen zu erreichen – so viele wie noch nie.

Quelle: PM Flughafen Nürnberg

Schlagwörter: ,