Flughafen Münster/Osnabrück erwartet keine Einschränkungen im Flugverkehr

Werbung
Enteisung der Tragfläche einer Boeing 737 am Flughafen Münster/Osnabrück Foto: FMO

In den letzten Tagen ist bekannt geworden, dass die Hersteller von Flugzeugenteisungsmitteln aufgrund der momentanen Knappheit des zur Herstellung benötigten Rohstoffs Glykol nur auf stark reduzierter Basis Enteisungsmittel produzieren können.  Der Flughafen Münster/Osnabrück geht dennoch davon aus, dass es hierdurch zu keinen Einschränkungen im Flugverkehr am FMO kommen wird. Die zurzeit am FMO vorhandenen Mengen an Enteisungsmitteln reichen aus, den Zeitraum bis zu den erwarteten Neulieferungen gut zu überbrücken. Auch die vorbildliche Kooperation zwischen den deutschen Flughäfen in dieser Angelegenheit hat in den vergangenen Tagen dazu geführt, dass keine enteisungsmittelbedingten Ausfälle zu verzeichnen waren und jetzt auch nicht zu erwarten sind.

Auch am Flughafen Münster/Osnabrück kämpft der Winterdienst mit den Schneemassen Foto: FMO / Detlef Döbberthin

Quelle. Presseinformation FMO

Werbung

Schlagwörter: , , ,